Auf der Autostrasse A13 ist es am Mittwochvormittag zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. Ein Sattelmotorfahrzeug war ebenfalls vom Verkehrsunfall betroffen. Drei Personen wurden leicht verletzt.

Die beiden Personenwagen kollidierten um 9.40 Uhr auf der Nordspur im Baustellenbereich zwischen dem Anschluss Hinterrhein und dem Tunnel Cassanawald. Der 68-jährige Lenker und die 58-jährige Beifahrerin des Richtung Süden fahrenden Personenwagens wurden mit der Ambulanz ins Spital nach Thusis überführt. Der 71-jährige in Richtung Norden fahrende Lenker wurde von Notarzt und Ambulanzteam vor Ort medizinisch behandelt. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden am ebenfalls vom Unfall betroffenen in Richtung Süden fahrenden Sattelmotorfahrzeug ist gering. Der Lenker konnte die Fahrt fortsetzen. Die A13 musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für zwei Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei Graubünden richtete Umleitungen über die Kantonsstrasse und den Baustellenbereich ein.

(Bild: Kapo GR)

Open Popup