Am vergangenen Sonntag empfing der DFC Ems die Frauen des FC Buchs zuhause auf dem Vial. Obwohl die Buchserinnen im Sommer von der 3. in die 2. Liga aufgestiegen sind, galt es den Gegner nicht zu unterschätzen. Für die Emserinnen war es zudem ein wichtiges Spiel, um weitere Punkte einzuholen.

Die Bündnerinnen starteten verhalten in die erste Halbzeit. Langsam tasteten sie sich an den Gegner heran. Die erste Abschlussmöglichkeit von Ladina Dermond endete mit einem ersten Eckball für die Emserinnen. Daraufhin folgte ein weiterer Abschluss von Nicole Walker, welche leider das Tor verfehlte. Trotz der Torchancen war das Spiel träge. Die sonst schnell agierende Heimmannschaft passte sich einem langsameren Tempo der gegnerischen Mannschaft an, was dem Spiel jegliche Spannung entnahm. Es folgten weitere Abschlüsse seitens des DFC Ems, welche mehrheitlich in Ballbesitz waren. In der 18. Minute dann die erste richtige Kontermöglichkeit für die Buchserinnen. Torhüterin Yasmin Gartmann war aber konzentriert und verhinderte einen Treffer. Nach einer guten halben Stunde nahmen die Trainer der Vial-Elf die ersten Wechsel vor, in der Hoffnung dem Spiel mehr Tempo zu geben. Dies zeigte Wirkung, denn bereits eine Minute später versuchte Nicole Gartmann ihr Glück. Die gegnerische Torhüterin war zur Stelle und verhinderte diesen möglichen Führungstreffer vorerst. Als einige die Aktion bereits als abgeschlossen glaubten, lauerte Solana Dietrich auf den Abpraller und schob das Leder doch noch ins Tor. Dieser Treffer schien den DFC Ems endlich wachgerüttelt zu haben und die Emserinnen kamen vor der Pause doch noch zur einen oder anderen Abschlussmöglichkeit.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich wesentlich besser. Die Bündnerinnen machten vermehrt Druck und spielten endlich richtigen Fussball. In der 63. Minute dann der zweite Treffer für den DFC Ems. Im gegnerischen Sechzehner legte Sarah Riedi denn Ball auf Andrea Nigg zurück, welche nicht lange zögerte und den Ball aufs Tor schoss. Dank eines Ablenkers einer gegnerischen Spielerin landete der Ball unhaltbar für die Torhüterin im Netz. Trotz der Führung wollten die Emserinnen mehr. Einige Minuten später die nächste gefährliche Szene. Ein langer Ball von Nicole Gartmann wurde von der Gegnerin unglücklich abgelenkt. Solana Dietrich nutzte die Chance und schoss das 3-0. Weiterkämpfend versuchte der DFC Ems den Druck aufrecht zu halten und noch mehr Tore zu erzielen. Dies gelang ihnen auch, als Andrea Nigg, nach einem unschönen Foul im Sechzehner an Corina Barandun den Penalty zum 4-0 verwandelte. Der FC Buchs schien am Ende ihrer Kräfte zu sein, denn die Vial-Elf hatte sehr viel Platz und liess den Ball in den eigenen Reihen laufen. Ein weiterer Torerfolg konnten beide Mannschaften nicht mehr verzeichnen, was zum Endstand nach 90 Minuten von 4-0 führte.

Durch die weiteren drei Punkte stiessen die Emserinnen tabellenmässig auf den 4. Platz vor. Damit sich die Vial-Elf im vorderen Mittelfeld festigen kann, muss sie das gewonnene Selbstvertrauen mitnehmen und an den guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen.

SPIELTELEGRAMM:

DFC Ems – FC Buchs 1  4-0 (1-0)

EMS-Arena Vial

Matchballsponsor: “Drogaria Flepp in Ilanz”

Tore: 1-0 (31′ Solana Dietrich), 2-0 (63′ Andrea Nigg), 3-0 (68′ Solana Dietrich), 4-0 (70′ Andrea Nigg)

Verwarnung: Kim Danner (FC Buchs)

DFC Ems: Gartmann Y., Nigg, Riedi, Lerchi, Flury, Gartmann N. (C), Tschalèr, Walker, Dermond, Raselli, Kühne, Ideler, Barandun, Cammarota, Brunner, Dietrich

FC Buchs 1: Müssner, Mirosljevic, Birchler, Lareida, Stricker, Wildhaber, Schmid, Vetsch (C), Danner, Andenmatten, Rinner, Eugster, Hofstetter, Szpigiel

 

(Bild: zVg.)