Endlich ist es soweit, der HC Prättigau Herrschaft startet nach einer intensiven Vorbereitungszeit am kommenden Sonntag, 23.9.18 um 15.30 Uhr zu Hause in der Eishalle Grüsch in die zweite 1. Liga Saison der Vereinsgeschichte.

Nach der letzten, sehr erfolgreichen Meisterschaft mit einem 5. Schlussrang nach der Qualifikation, folgte zwar das Playoff ¼ Final out gegen den Kantonsrivalen Arosa. Trotzdem verbuchte der HCPH ein durchwegs positives Erlebnis in der «Premierensaison» in der 1. Liga. In diesem Jahr ist nun vieles anders.

Erstens gibt es nur noch zwei 1. Liga Gruppen, eine Ost- und eine Westgruppe. In der Ostgruppe spielen nebst Prättigau-Herrschaft auch Herisau, Uzwil, Arosa, PIKES Oberthurgau, Wetzikon, Wil, Bellinzona, Frauenfeld neu auch Argovia Stars, Reinach Red Lions und Aufsteiger Rheintal. Zweitens wird, um die Spielanzahl in beiden Gruppen ungefähr auszugleichen, eine Zwischenrunde durchgeführt.

Drittens haben einige der 1. Teams doch erheblich investiert und aufgerüstet, sodass mehrere Mannschaften den Anspruch auf einen Spitzenplatz in der Qualifikation der Ostgruppe stellen. Ein schwieriges Unterfangen also für den HCPH, der finanziell keine grossen Sprünge machen konnte. Nichtsdestotrotz versucht die Mannschaft von Trainer Halloun mit bewährtem System, Kampf und gewohntem Umfeld einen Mittelfeldplatz anzustreben.

Bei diesem Unterfangen wäre ein guter Meisterschaftsstart enorm wichtig, und dieser ist nun wirklich nicht gerade einfach. Mit dem EC Wil steht dem HCPH eine Mannschaft gegenüber, die mit der grossen Kelle angerührt hat und zum engsten Favoritenkreis auf den Titel gehört.

Eiserne Disziplin, Kampfkraft und eine erhöhte Durchschlagskraft sind definitiv von Nöten um dem wohl übermächtigen Gegner ein «Schnippchen» schlagen zu können. Dazu könnte die Mithilfe der Glücksgöttin Fortuna auch für den HCPH noch das Zünglein an der Waage spielen.

Nun wer den HCPH und dessen Coach Dusan Halloun kennt weiss, dass es den Herrschäftlern immer wieder gelingt einen übermächtigen Widersacher nicht nur zu ärgern sondern ihm gar ein Bein zu stellen. Zudem ist der HCPH zu Hause in der Eishalle Grüsch stets ein unangenehmer Gegner.

4. Liga – HCPH startet Meisterschaft zu Hause gegen den Aufstiegsfavoriten Flims

Noch bevor die 1. Mannschaft in die neue Meisterschaft startet, beginnt auch das neuformierte 2. Team des HCPH in seine Saison. Dies ist eine Premiere, stellt doch der HCPH erstmals zusätzlich eine 4. Liga Mannschaft.

Das mit Flims gerade der Aufstiegsfavorit Nummer 1 in Grüsch weilt, macht das Unterfangen auch nicht einfacher. Spielbeginn dieser Begegnung ist am kommenden Samstagabend um 19.00 Uhr in der Eishalle Grüsch. Man darf also gespannt sein, wie sich der HCPH gegen diesen wohl übermächtigen Gegner schlagen wird. In der Vorbereitung unterlag der HCPH mit 1:11 dem EHC Films klar und deutlich.

 

(Bilder: zVg.)