In Malix ist ein Lastwagen auf die Seite gekippt. Der schwerverletzte Lastwagenlenker verstarb im Spital.

Der Lastwagenchauffeur fuhr am Montagabend um 18.40 Uhr alleine in seinem Fahrzeug auf der Julierstrasse H3 von Churwalden talwärts. Vor Malix kippte der Lastwagen in einer Linkskurve bei der Örtlichkeit Wiss Hus auf die rechte Seite und kollidierte mit der Leitplanke. Gemeinsam mit einem Ambulanzteam versorgte eine Rega-Crew den Mann notfallmedizinisch und flog ihn ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Dort erlag er am selben Abend seinen Verletzungen.

Das total beschädigte Fahrzeug wurde sichergestellt und abtransportiert. Während der Arbeiten auf der Unfallstelle wurde der Verkehr wechselseitig an dieser vorbeigeführt. Die Unfallstelle war kurz vor Mitternacht geräumt. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden die genaue Unfallursache.

(Kapo Graubünden, 18.09.2018)