Das einzigartige Hotelkonzept Schlaf-Fass.ch aus Jenins gewinnt den Schweizer Weintourismuspreis 2018 in der Kategorie „Tourismus“. Der Preis wurde am Mittwochabend in einer feierlichen Zeremonie in Féchy überreicht.

Der Schweizer Weintourismuspreis zeichnet Projekte aus, mit denen die Qualität des weintouristischen Angebots gesteigert, die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren gefördert oder der Schweizer Weintourismus im In- oder Ausland attraktiv präsentiert wird. Das Schlaf-Fass.ch hat sich in der Kategorie „Tourismus“ gegen über 60 weitere Dossiers aus der ganzen Schweiz durchgesetzt und durfte am Mittwochabend in Féchy den Preis in Empfang nehmen.

Das Angebot repräsentiere die Werte des Schweizer Weintourismus mit Qualität, Kundennähe, Erlebnis, Vernetzung und der Förderung der lokalen Produkte am besten. Mit diesen Worten wurde das Bündner Tourismusprojekt gelobt und der Preis von Frau Miriam Grischott, Inhaberin von Creavitis, und Yann Stucki, Projektleiter von Vaud OEnotourisme, übergeben.

Das Schlaf-Fass bietet Gästen aus Nah und Fern ein einzigartiges Übernachtungserlebnis in der Bündner Herrschaft. Die 8’000-Liter grossen Weinfässern wurden mit viel Liebe zum Detail in Schlaf-, Wohn- und Sanitärfässer umgebaut. Abgerundet wird das Erlebnis mit einem reichhaltig, kulinarischem Angebot. Die Schlaf-Fässer stehen in Maienfeld und Jenins und bieten Platz für zwei bis vier Personen.

(Bilder: zVg.)