Am vergangenen Freitag, den 07.09.2018 ist die erste Single von Cicco Mill erschienen. Sie trägt den Titel «Boule de crystall» und soll laut Meldung eine Hymne ans weibliche Geschlecht sein. Die erste Singleauskopplung soll ein erster Vorgeschmack auf das Album 2019 sein und man darf gespannt sein, was der Churer noch an Musik in seinem Köcher stecken hat.

«In Afrika, meiner Herkunft, haben die Menschen nicht viel. Aber was sie verbindet, ist Musik und Lebensfreude. Und dieses Gefühl möchte ich mit meiner Musik vermitteln.»

Treffender könnte man den Sound von Cicco Mill nicht beschreiben. Es sind diese sommerlichen Melodien und tanzbaren Beats, die das Grundgerüst von Ciccos Musik bilden. Mulopo Chige Kilundu Chico, wie Cicco Mill mit bürgerlichem Namen heisst, hat schon einiges auf dem Kerbholz. In künstlerischem Sinne, natürlich. Aufgewachsen im Kongo wurde er schon früh mit der afrikanischen Kultur sozialisiert. Die Rhythmen sind fest in seiner DNA verankert. Da das Heimatland durch Krieg, Armut und Konflikte gebeutelt war, flüchteten Cicco und seine Familie in die Schweiz.

Hier fanden sie Stabilität und eine solide Infrastruktur. Früh begann er, eigene Texte zu schreiben und das Erlebte in Songs zu verarbeiten. In Chur, wo seine Familie fortan wohnte, knüpfte Cicco Kontakte zu lokalen Rappern und Studios. So entstanden erste EP‘s und Videoclips. War seine Musik anfänglich noch von Funk, Soul, Rock und Pop beeinflusst, hat Cicco nun endlich seinen eigenen Sound gefunden. Zurück zu den Wurzeln der Heimat.

Wie es für ihn war in der Schweiz anzukommen, hat er GRHeute bereits am 1.August in einem grossen Interview verraten. Das könnt ihr hier nachlesen.

In den Songs von Cicco Mill spielen Hiphop und Urban Music eine zentrale Rolle. Gepaart mit der Lebensfreude
seiner afrikanischen Heimat entsteht so eine Melange, der man sich schwer entziehen kann und die sofort zum Tanzen animiert. Unterstützt wird Cicco vom St.Galler Produzenten Urs «Üse» Tanner, der die Beats für ihn produziert und sich um die Aufnahmen und die Mixes kümmert. So sind innert kurzer Zeit ein knappes Dutzend Tracks entstanden, die alles vereinen, was Cicco als Künstler ausmacht: die allgegenwärtige Lebensfreude, Selbstreflektion, Herzschmerz aber auch das Verarbeiten von schwierigen Momenten.

Hier ist der Clip zur ersten Single «Boule de crystall»: Eine sommerliche Hymne auf das weibliche Geschlecht, die auch bei den Männer der Schöpfung Anklang finden kann.