Die Schweiz ist nicht nur für ihren hohen Lebensstandard und ihre Banken berühmt, sondern hat auch jede Menge Exportprodukte, die man auf der ganzen Welt finden kann. Neben Erfindungen wie dem Reissverschluss und dem Sparschäler kommen viele Leckereien wie Schokolade und Käse aus unserer grünen Heimat. Schweizer Produkte werden auf Grund ihrer hohen Qualität und Handarbeit geschätzt. Wir haben uns die beliebtesten Schweizer Exporte genauer angesehen.

Schokoladenträume werden in der Schweiz geboren
Wer Freunde in einem anderen Land besucht, kennt die klassische Bitte wahrscheinlich schon: Unbedingt Schokolade mitbringen, bitte! Die Schweiz ist für ihre hochwertigen Kreationen und grossartigen Geschmacksrichtungen im Schokoladensektor bekannt. Eine der beliebtesten Schokoladen ist Toblerone. Die kleinen Dreiecke gibt es in verschiedenen Variationen, entweder mit dunkler Schokolade oder mit weisser Schokolade, mit Nüssen und vielem mehr. Durch die elegante Verpackung wird Toblerone sehr gerne als Geschenk hergenommen. Ein weiterer Schokotraum aus der Schweiz ist der Schweizer Hersteller Lindt. Weltweit hängen die leckeren Lindt-Kugeln an den Christbäumen und der Lindt-Osterhase ist die perfekte Feiertagsüberraschung. Auch für Kakaofreunde hat die Schweiz etwas übrig! Die malzige Ovomaltine stammt nämlich auch von uns. Sie ist nicht nur der perfekte Start in den Tag, sondern wird auch von Sportlern gerne vor oder nach dem Work-Out getrunken.

Das praktische Taschenmesser für jede Situation
Das Schweizer Armeemesser wurde bereits oft kopiert, aber kann mit der originalen Produktion selten mithalten. Genau deshalb hat sich das Messer weltweit einen Namen verschaffen können. Ursprünglich war das praktische Werkzeug für Soldaten konzipiert. Mit einem Dosenöffner und anderen Utensilien hatte es viele verschiedene Einsatzgebiete und half sogar beim Zerlegen der Gewehre. Heute gibt es unzählige Grössen und Ausführungen des Taschenmessers. Mit verschieden grossen Klingen, Korkenzieher, kleinen Scheren und vielem mehr, ist es für extrem viele Bereiche im Leben nützlich. Und weil es durch seine hohe Qualität beinahe unzerstörbar ist, wird es von der ganzen Welt gekauft.

Der beste Tabak aus der Schweiz
Weniger bekannt ist die Schweiz für ihre grossartigen Tabakfabriken. Hier kommt der Tabak aus 100% Schweizer Anbau und wird in vielen Variationen angeboten. Die innovativen Zigaretten der Marke Heimat gibt es nicht nur in hell und dunkel, sondern auch mit natürlicher Minze – auf künstliche Aromen wird komplett verzichtet. Bei der Tabakfabrik Roth wird auf Handarbeit gesetzt. Sie bieten Tabaksorten wie Virgine und Burley, haben aber auch für Pfeifenraucher etwas im Sortiment. Ob sie bald schon dem wiederaufkommenden Trend der Kautabake folgen werden, bleibt jedoch abzuwarten. Diese sind als rauchfreie Variante des Tabakgenusses auf dem Vormarsch, bislang allerdings vor allem aus skandinavischer Produktion. 

So pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk
Die Schweiz ist für ihre hochwertige Uhrenproduktion weltbekannt. Marken wir Breitling werden auf der ganzen Welt verkauft und werden für ihre lange Lebensdauer und präzise Zeitangabe geschätzt. Auch die Schweizer Bahnhofsuhr der SBB, die von Hans Hilfiker 1944 designt wurde, liess einen neuen Trend im Uhrendesign aufkommen. Viele andere Bahnhofsuhren in Städten rund um die Welt wurden nach demselben Vorbild gestaltet und die Uhrenmarke Mondaine hat das Design sogar für Armbanduhren umgesetzt. Eine etwas günstigere Variante der Schweizer Uhren findet man bei der Swatch, die für ihre schlichte Sportlichkeit geliebt wird. Eines steht fest: Uhren mit dem Swiss-Made-Siegel sind gefragt!

Schweizer Produkte werden in die ganze Welt exportiert. Das liegt nicht nur an dem Ruf der Schweizer Industrie, die für Hochwertigkeit und Qualität steht, sondern auch an den innovativen Erfindern des Landes. Wir blicken mit Stolz auf sie zurück.

 

(Bilder: Pixabay)