cIWudEfoEhY

Es wäre alles so schön geplant gewesen: Die Stadtbibliothek zieht aus und das Siegerprojekt eines Ideenwettbewerbs rückt nach. Doch im «Haus zum Arcas», im Herzen der Churer Altstadt, wird nicht so schnell wie vorgesehen neues Leben einkehren. Das hat der Churer Stadtpräsident Urs Marti am Montagabend bekanntgegeben. Zuerst muss das Gebäude an neue feuerpolizeiliche Bestimmungen angepasst werden – die dafür notwendigen finanziellen Mittel liegen in der Kompetenz des Gemeinderates. Auf dem Kornplatz stehen nach Auszug eines Spielwarengeschäfts und eines Buch- und Musik-Ladens zwei attraktive Ladenflächen leer und auch an anderen Orten in der Churer Altstadt öffnen neue «Lädeli», um kurz darauf wieder zu schliessen. Was ist los in der Churer Altstadt? Warum kauft niemand mehr lokal ein? Und was unternimmt die Stadt Chur, um die Altstadt zu beleben und das Lädelisterben zu stoppen? Thomas Hobi hat für GRHeute bei Urs Marti nachgefragt.

 

(Bildmaterial: GRHeute)