Das erste Geschäftshalbjahr 2018 der Grand Resort Bad Ragaz AG ist positiv verlaufen. Im Unternehmensbereich Resort konnte die Gruppe erneut zulegen, ebenso bei den Logiernächten. Umsatzeinbussen mussten im Unternehmensbereich Casino hingenommen werden. Betrieblich war das erste Halbjahr durch den Markenauftritt, die Eröffnung des Family Spa, der Kindervilla und in diesem Zusammenhang von der Stärkung des 3-Generationen-Konzeptes geprägt.

Die erste Jahreshälfte im Grand Resort Bad Ragaz stand im Zeichen des neuen Markenauftritts, dessen Leitsatz lautet: «Eintauchen ins Besserfühlen». Das Ziel des Neuauftritts ist es zukunftsfähig zu bleiben. Bereits im Frühling eröffnete das Family Spa und im Frühsommer die renovierte Kindervilla. Damit wird die Positionierung als 3-Generationen-Resort gestärkt. Auszeichnungen wie der Swiss Location Award als «Wellnesslocation» und die Bezeichnung als eines der «weltweit exklusivsten Hotels» durch den amerikanischen TV-Sender CNN ehren das Grand Resort Bad Ragaz. In der Tamina Therme wurde die Weiterentwicklung des Angebots als Wellness- und Gesundheitsoase mit verschiedenen Aktivitäten für die regionale Bevölkerung sowie die Resort-Gäste fortgeführt. Diese Anstrengungen führten zu einer Umsatzsteigerung von 2,5 Prozent. Neuerungen gibt es auch im Hotel Schloss Wartenstein, das seinen Gästen mit einem verjüngten Konzept sowie einem neuen Gastgeber begegnet.

Mit dem Ergebnis des ersten Halbjahres 2018 zeigt sich die Geschäftsführung des Grand Resort Bad Ragaz zufrieden. «Erfreulich ist, dass gesamthaft eine Steigerung der Übernachtungen verbucht werden kann», sagt Patrick Vogler, CEO Grand Resort Bad Ragaz. Trotz der Umbauten – Family Spa, Liftanlagen, Blumenshop – konnten sowohl die Logiernächte der Grand Hotels als auch die Pflegetage der Clinic Bad Ragaz gesteigert werden. «Der tiefere konsolidierte Umsatz gegenüber 2017 ist auf Umsatzrückgänge des Casino Bad Ragaz zurückzuführen», erklärt Patrick Vogler. Mit den zwei neuen Casinos in Liechtenstein ist eine neue Wettbewerbssituation entstanden. Dadurch musste das Casino Bad Ragaz im ersten Halbjahr Umsatzrückgänge hinnehmen. Durch die Minderheitsbeteiligung der Grand Resort Bad Ragaz AG am Casino Ruggell konnten die Erträge jedoch teilweise kompensiert werden.

Entwicklung der Bereiche

Bei den Logiernächten sind die gestiegenen Buchungen der Gäste aus Russland, der Ukraine und dem arabischen Markt zu erwähnen. Hingegen musste ein leichter Rückgang an Übernachtungen insbesondere aus Deutschland verzeichnet werden. Ein wichtiger Meilenstein ist auch die Neumitgliedschaft des Hotel Palais Bad Ragaz bei Relais & Châteaux, einer renommierten Vereinigung von Luxushotels.

Eine erneut hohe Auslastung konnte die Clinic Bad Ragaz im ersten Halbjahr 2018 verzeichnen und so weiter als eine der führenden Rehabilitationseinrichtungen der Schweiz etablieren. Eine positive Wahrnehmung kann auch der Golf Club Bad Ragaz verzeichnen. Erstmals wurde in diesem Jahr das Swiss Seniors Open im neuen Spielformat Alliance-ProAM ausgetragen. Dadurch wird die Positionierung als zweitgrösstes internationales Herrengolfturnier der Schweiz langfristig gestärkt.

Im Zuge der sportlichen Ausrichtung konnte die Tennis-Ikone Martina Hingis als Markenbotschafterin für das Grand Resort Bad Ragaz gewonnen werden. Des Weiteren wurde eine Partnerschaft mit dem FC St. Gallen eingegangen, der bereits sein erstes Trainingslager in Bad Ragaz abgehalten hat. Ebenfalls absolvierte die saudi-arabische Nationalmannschaft vor der WM in Russland ihr Trainingslager im Grand Resort Bad Ragaz. Genauso waren auch der deutsche Bundesligist BVB und der englische Top-Club West Ham United zur Saisonvorbereitung im Heidiland zu Gast.

Ausblick auf das, was kommt

In den nächsten Monaten wird das 2019 anstehende 150-Jahr-Jubiläum und der Umbau des Grand Hotel Quellenhofs im Fokus der Verantwortlichen stehen. Personell konnte das Grand Resort Bad Ragaz zwei hochkarätige Fachkräfte für sich gewinnen. Im kulinarischen Bereich ist ab Januar 2019 Sven Wassmer, ein Küchenchef mit zwei Michelin-Sternen, neu an Bord. Im medizinischen Bereich übernimmt per 1. September 2018 Herr Dr. med. Stefan Küpfer, langjähriger Gefässmediziner und Facharzt FMH für innere Medizin im Resort, die ärztliche Leitung der Ragazer Medizin.