Wir von GRHeute haben in die Plattensammlungen von Schweizer Persönlichkeiten geschaut und mit ihnen über ihre eigenen Musikvorlieben gesprochen. Das neue Gefäss wirft auch einen speziellen Blick auf die Musikszene Graubünden und wie sie von ausserkantonalen Persönlichkeiten wahrgenommen wird. Was dabei alles ans Tageslicht kommt, erfährt ihr exklusiv hier.

Heute im GRHeute CH-Soundtrack: Marcel Bütikofer von Gracchus.

Erste gekaufte CD:

 

 

 

 

 

 

Linkin Park – Meteora

Lieblingslied der CD:
Lying from You

Zuletzt gekauftes Lied:
Grand Magus – Mountains Be My Throne

Aktuelles Lieblingslied:
Screaming Headless Torsos – Brooce Swayne

Aktuell nervigstes Lied:
Zwar nicht mehr so aktuell, aber mit Despacito kann ich auch heute noch nicht viel anfangen.

Top 3, Bündner Lieder:
Breitbild – Out on Luv, Chris Bluemoon – Bock uf Rap, 77 Bombay Street – Gladiator

Top 3, Lieblingskünstler:
Diese ändern ständig. Im Moment wären es wohl Leprous, Ulver und Ghost. Die Tracks „From the Flame“ (Leprous), „So Falls the World“ (Ulver) und „Absolution“ (Ghost) sind besonders empfehlenswert.

Lieblingslied mit eigener Beteiligung:
Leider kann ich den Namen des Songs noch nicht nennen. Aber er wird auf der nächsten EP von Gracchus zu hören sein.

Lieblingslied meiner Jugend:
Iron Maiden – Afraid to Shoot Strangers

Lieblingslied von früher, das mir heute peinlich ist:
Ich kann mich an keinen Song erinnern, bei dem ich mich dafür schämen müsste ihn gerne gehört zu haben.

Top 3, beste besuchte Konzerte:
Ghost (2017), Queensryche (2017), Roger Hodgson (2017)

Wenn ich ein Album wäre, wäre ich dieses:
Da kann ich mich nicht festlegen, aber ziemich sicher ein Live-Album.

Dieser Künstler hat mich am meisten geprägt:
Schwierig zu sagen – vermutlich Iron Maiden.

Mit diesem Künstler würde ich gerne einmal zusammenarbeiten:
Es gibt stilübergreifend so viele interessante Künstler und Künstlerinnen, da kann ich schlecht Einzelne auswählen.

Mit diesem Künstler kann ich nichts anfangen:
„Nichts anfangen“ ist übertrieben, aber es gibt Künstler, deren Songs mich in letzter Zeit weitgehend kalt gelassen haben – so zum Beispiel U2.

Diese Künstler möchte ich in nächster Zeit unbedingt noch live sehen:
Avenged Sevenfold, Metallica, Leprous, Helene Fischer, The Winery Dogs und viele Weitere.

Für mich der Act der Zukunft:
Mama Jefferson