Jetzt darf wieder gekickt werden

Am Wochenende ist nun auch der Auftakt in der regionalen Fussball-Meisterschaft und bei den Frauen erfolgt, sodass allerorts wieder um Punkte gekämpft wird. GRHeute wird jeweils die 3. Liga der Männer, die Coca-Cola Junior League und die 1./2. Liga der Frauen unter die Lupe nehmen und darüber berichten.

In der 3. Liga kam es am Samstag auf dem Sportplatz Crap Gries zum mit Spannung erwarteten und brisanten Aufeinandertreffen zwischen der US Schluein Ilanz und dem 2. Liga-Absteiger FC Ems. Brisant deshalb, weil in dieser Saison mit Alessandro Giacomelli der ehemalige Goalgetter der Emser bei den Bündner Oberländern als Spielertrainer an der Linie steht und gegebenenfalls auch als Joker ins Geschehen eingreifen kann. In einem vor allem in der Schlussphase hektischen Spiel gaben sich die Schlueiner aber keine Blösse und setzten sich mit 3:1-Toren durch.

Auftaktsieg für Valposchiavo Calcio

Für das zweite Derby war das U20-Team von Chur97 gezwungen, weit zu reisen, musste es doch auf dem Sportplatz Casai in Campascio gegen Valposchiavo Calcio antreten, das bekanntlich den Abstieg in die 4. Liga nur ganz knapp hat verhindern können. Dabei konnten die Südbündner nach resultatmässig ausgeglichen verlaufenen ersten 45 Minuten in der zweiten Spielhälfte zulegen und die Partie mit 4:2-Toren für sich entscheiden. Bereits am Freitagabend startete der FC Landquart Herrschaft mit einem Vollerfolg in die neue Saison. Die Landquarter schlugen nämlich im Stadion Ried den Aufsteiger USV Eschen/Mauren 2 mit 3:2-Toren und verbuchten dadurch die ersten drei Punkte auf ihrem Konto.
 
Der FC Thusis-Cazis musste sich auswärts gegen den FC Bad Ragaz nach einem Spiel mit nicht weniger als neun gelben Karten mit einem 1:1-Unentschieden und einem Punkt begnügen, wobei der Ausgleichstreffer der Gäste erst in der Nachspielzeit fiel. Punktelos ist noch der Aufsteiger CB Lumnezia, der dem FC Netstal auf dem Sportplatz Bual in Vella mit 1:2-Toren unterlag.
 
In der Coca-Cola Junior League musste sich Chur97 auswärts gegen den SC Brühl St. Gallen mit 0:1-Toren geschlagen geben und dürfte deshalb alles daran setzen, um am nächsten Sonntag um 16:00 Uhr auf dem Sportplatz Ringstrasse gegen den FC Abtwl-Engelburg erstmals zu punkten.
 

Recht erfolgreiche Bündner Frauenteams

Zweifellos gelungen ist der Saisonstart in der nationalen 1. Liga der Frauen dem FC Thusis-Cazis, der am Freitagabend auswärts gegen den FC Bühler antreten musste. Die Thusnerinnen konnten nach einem 2:2-Halbzeitstand noch einen drauflegen und ihren Gegner mit 5:2-Toren bezwingen. In der 2. Liga der Frauen mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben musste sich dagegen der FC Ems im Heimspiel gegen den FC Rapperswil-Jona 2.

Resultate und Ranglisten unter www.football.ch

Open Popup