Wir von GRHeute haben in die Plattensammlungen von Bündner Persönlichkeiten geschaut und mit ihnen über ihre eigenen Musikvorlieben gesprochen. Was dabei alles ans Tageslicht kommt, erfahrt ihr exklusiv hier. Heute im GRHeute Soundtrack: Pepe Buchli von Groove66.

Erste gekaufte CD:

 

 

 

 

 

 

Zu unserer Zeit gab es noch LPs in Vinyl – Killer von Alice Cooper

Lieblingslied der CD:
Schools Out, einfach genial für diese Zeit

Zuletzt gekauftes Lied:
Ist auch schon eine Weile her, ich glaube das war Ruby von Kaiser Chiefs – endlich wieder ein toller Song, ein Labsal neben dem langweiligen Hipp Gehoppe.

Aktuelles Lieblingslied:
Sloe Gin von Joe Bonamassa

Aktuell nervigstes Lied:
Eigentlich keines, weil ich mir die Charts gar nicht mehr anhöre. Wahrscheinlich sind die voll gestopft mit nervigen Liedern.

Top 3, Bündner Lieder:
Tyte Stone Rock’n’Roll, Empire von 77 Bombay Street und Alles wäga Diar – viel mehr hat es ja nicht zur Auswahl ohne Gerappe 🙂

Top 3, Lieblingskünstler:
Beth Hart, Warren Haynes, Led Zeppelin

Lieblingslied mit eigener Beteiligung:
Gohn Din Wäg, SVA Band mit Nice O

Lieblingslied meiner Jugend:
Luky Luky von Giorgio Moroder

Lieblingslied von früher, das mir heute peinlich ist:
Das war 1972 my Ding-a-Ling von Chuck Berry. Habe ich mit meinen Schulkollegen performed unter anderem mit Marc Paganini 🙂

Top 3, beste besuchte Konzerte:
Rolling Stones, J. Geils Band, Santana

Wenn ich ein Album wäre, wäre ich dieses:
Goodbye von Cream

Dieser Künstler hat mich am meisten geprägt:
B. B. King

Mit diesem Künstler würde ich gerne einmal zusammen arbeiten:
Keith Richards

Mit diesem Künstler kann ich nix anfangen:
Helene Fischer

Diesen Künstler möchte ich in nächster Zeit unbedingt noch live sehen:
Beth Hart & Joe Bonamassa

Für mich der Act der Zukunft:
Led Zeppelin oder was noch davon übrig ist.