Wir von GRHeute haben in die Plattensammlungen von Schweizer Persönlichkeiten geschaut und mit ihnen über ihre eigenen Musikvorlieben gesprochen. Das neue Gefäss wirft auch einen speziellen Blick auf die Musikszene Graubünden und wie sie von ausserkantonalen Persönlichkeiten wahrgenommen wird. Was dabei alles ans Tageslicht kommt, erfährt ihr exklusiv hier.

Heute im GRHeute CH-Soundtrack: Serej von Wurzel 5 und Chlyklass.

Erste gekaufte CD:

 

 

 

 

 

 

EAV-Geld oder Leben

Lieblingslied der CD:

Banküberfall

Zuletzt gekauftes Lied:

Bausa-Was du Liebe nennst

Aktuelles Lieblingslied:

Rea Garvey – Is it love?

Aktuell nervigstes Lied:

Hecht – Kawasaki

Top 3, Bündner Lieder:

Breitbild-Gimmer as Mic

May Day-Alles wäga Diar

Hedgehog-Narba

Top 3, Lieblingskünstler:

Johnny Cash, Stromae, Bob Marley

Lieblingslied mit eigener Beteiligung:

Wurzel 5 – Füüf druf

Lieblingslied meiner Jugend:

Beastie Boys-No sleep till Brooklyn

Lieblingslied von früher, das mir heute peinlich ist:

2 Unlimited-No Limit

Top 3, beste besuchte Konzerte:

The Pogues-1995 Out in the Green Frauenfeld

Metallica-2003 Roskilde Festival

Sido- 2005 Splash Festival

Wenn ich ein Album wäre, wäre ich dieses:

IAM-L’école du micro d’argent

Dieser Künstler hat mich am meisten geprägt:

Mani Matter

Mit diesem Künstler würde ich gerne einmal zusammen arbeiten:

Eliane Müller

Mit diesem Künstler kann ich nix anfangen:

Florian Ast

Diesen Künstler möchte ich in nächster Zeit unbedingt noch live sehen:

Ed Sheeran

Für mich der Act der Zukunft:

The Souls