Der Schweizer Schauspieler und Regisseur Andrea Zogg wird ab sofort Botschafter des Arosa Bärenlandes. Als Botschafter wird sich das international bekannte Gesicht aus Film und Thea-ter auf verschiedenen Ebenen für das erste Schweizer Bärenschutzzentrum in der Tourismusdestination Arosa einsetzen und dessen Bekanntheit in der Öffentlichkeit erhöhen.

Der gebürtige Churer hat erst eine Ausbildung als Lehrer gemacht, bevor er sich für die Zweit-Ausbildung zum Schauspieler entschied. Dann ging es schnell, Andrea Zogg war auf vielen Bühnen in Deutschland und in der Schweiz unterwegs, bis er 1990 sein erstes Engagement im Berner TATORT hatte. Andrea Zogg hat international Karriere gemacht. Ein Künstler der seine Erdung nie verloren hat. «Der Ausgleich ist die Natur. Ich gehe in den Wald und atme Holz», sagt er. «Ich bin für alle meine Projekte so viel unterwegs, da brauche ich den Wald um wieder anzukommen. Um kreativ zu sein.» Arosa kennt er gut, regelmässig ist er am Arosa Humorfestival zu Gast und der Dreh zum Film Champions (2009) hat ihm den Ort noch näher gebracht. «Und deshalb möchte ich auch das Arosa Bärenland unterstützen. Das ist ein einmaliges Projekt, welches den Menschen den Bären wieder näher bringt», ist sich Andrea Zogg sicher.

Andrea Zogg ist für die Initianten des Arosa Bärenlandes und die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN ein absoluter Wunschbotschafter. «Andrea ist präsent, er ist bodenständig und kommt gerne nach Arosa – was will man mehr?», sagt Pascal Jenny, Tourismusdirektor von Arosa und Geschäftsleiter des Arosa Bärenlandes, «Andrea ist kreativ und unkompliziert, nun haben wir in Summe ein wirklich starkes Botschafterteam für das Arosa Bärenland.»