An diesem Wochenende wurde in der Schweizer Super League – nur gerade zwei Wochen nach Beendigung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in Russland – bereits wieder die erste Meisterschaftsrunde, die mit unerwarteten Auswärtserfolgen des FC St. Gallen in Basel, von Xamax Neuenburg in Luzern und des FC Lugano in Sitten für Schlagzeilen sorgte, absolviert. Der regionale Fussball mit Meisterschaftsbeginn in drei bis vier Wochen kommt hingegen nur langsam in die Gänge.  

Der in die 3. Liga abgestiegene FC Ems musste sich am vergangenen Donnerstagabend auf dem Sportplatz Tiergarten in Mels gegen den dortigen regionalen 2. Ligisten mit 1:4-Toren geschlagen geben. Allerdings waren bei beiden Teams noch zahlreiche Absenzen zu verzeichnen. 

Verschoben wurde dagegen das am darauffolgenden Freitagabend auf der Oberen Au angesetzte Trainingsspiel zwischen dem interregionalen 2. Ligisten Chur97 und dem regionalen 2. Ligisten FC St. Margrethen, weil die St. Galler Rheintaler zu wenige Spieler zur Verfügung hatten. Diese Partie soll nun voraussichtlich am Dienstag, 7. August nachgeholt werden.

Auftakt im Bündner Cup

23 Männer- und 5 Frauenteams beteiligen sich am Bündner Cup, der von Ende Juli 2018 bis Ende Mai 2019 dauert. Gesucht werden die Nachfolger des 3. Ligisten Chur97 2 bei den Männern und des 1. Ligisten FC Thusis-Cazis bei den Frauen. Während die Finalteilnehmer bei den Männern in insgesamt 21 Spielen der ersten und zweiten Vorrunde sowie der Viertel- und Halbfinals ermittelt werden, werden die Finalistinnen bei den Frauen in einem Qualifikationsturnier, das am Sonntag, 17. März 2019 stattfindet, bestimmt. Die beiden Finalspiele des Bündner Cups werden dann am Auffahrtstag, das heisst am Donnerstag, 30. Mai 2019 ausgetragen.

Die Spiele der erste Vorrunde müssen bis zum Sonntag, 29. Juli 2018 ausgetragen werden. Dabei kommt es zu folgenden sieben Begegnungen:

  • Mittwoch, 25. Juli 20:00 – Sportplatz: FC Lenzerheide Valbella (5.) – US Rueun (5.)
  • Samstag, 28. Juli 16:00 – Promulins Arena: FC Lusitanos de Samedan (5.) – FC Untervaz (4.)
  • Samstag, 28. Juli 17:00 – Bual, Vella: CB Lumnezia (3.) – FC Sedrun/Disentis (5.)
  • Sonntag, 29. Juli – Sportplatz Lag sec: CB Laax (4.) – CB Surses (4.)
  • Sonntag, 29. Juli 15:00 – Mutteins: US Danis-Tavanasa (4.) – FC Celerina (4.)
  • Sonntag, 29. Juli 15:00 – Obere Au Platz B: FC Orion Chur (5.) – CB Trun/Rabius (4.)
  • Sonntag, 29. Juli 17:00 – Tuleu: FC Bonaduz (4.) – FC Davos (5.)

Folgende neun Teams sind mit einem Freilos bereits für die zweite Vorrunde, deren acht Spiele bis zum Sonntag, 5. August 2018 absolviert sein müssen, qualifiziert: Chur97 2 (3.), FC Thusis-Cazis (3.), FC Landquart-Herrschaft (3.), Valposchiavo Calcio (3.), US Schluein Ilanz (3.), AS Moesa (3.), SC Rorè (4.), FC Ems 2 (4.) und SC Rhäzüns (4.).

 

 

(Symbolbild: Pixabay)