In Davos haben sich zwei Verkehrsunfälle zugetragen. Bei einem der Unfälle überschlug sich ein Auto in einem Tunnel.

Eine 50-Jährige fuhr am Montagmorgen kurz vor acht Uhr auf der Hauptstrasse von Davos Wiesen in Richtung Davos Frauenkirch. Bei der zweiten Nische im Landwassertunnel kollidierte ihr Auto rechtsseitig mit dem Randstein sowie der Tunnelwand und überschlug sich. Die Frau konnte das total beschädigte Auto selbständig verlassen. Drittpersonen versorgten sie bis zum Eintreffen der Ambulanz, die sie ins Spital Davos transportierte. Für die Sicherung und Aufräumarbeiten der während rund eineinhalb Stunden gesperrten Unfallstelle standen die Feuerwehr Davos sowie das Tiefbauamt Graubünden im Einsatz.

Auffahrkollision bei Abbiegemanöver

Um zehn Uhr fuhren mehrere Autos auf der Landwasserstrasse von Davos in Richtung Davos Frauenkirch. Bei der Abzweigung Islen wollte ein Lenker nach links abbiegen und hielt wegen Gegenverkehr an. Die 64-jährige Lenkerin des vierten Autos bemerkte die Situation der vor ihr Abbremsenden zu spät und fuhr auf das vor ihm stillstehende Auto auf. Der 59-jährige Lenker des am Heck beschädigten Autos wurde mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Spital Davos transportiert.

(Kapo Graubünden, 16.07.2018)