Die Stadtpolizei Chur ist über das vergangene Wochenende zu 22 Einsätzen ausgerückt. Vier Fahrzeuglenker wurden wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz angezeigt. Vier Gastwirte wurden wegen Verstössen gegen das Gastwirtschaftsgesetz zur Anzeige gebracht. Ein umgeknickter Baum versperrte die Raschärenstrasse.

  • Mehrere Anzeigen wegen Hochdrehen des Motors: Übers Wochenende hat die Stadtpolizei vier Autolenker wegen hochdrehen des Motors und dadurch verursachen von unnötigem Lärm zur Anzeige gebracht.
  • Vier Verstösse gegen das Gastwirtschaftsgesetz: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden vier Gastwirte wegen nichteinhalten von Auflagen des Gastwirtschaftsgesetzes zur Anzeige gebracht. Bei den Lokalen wurde über-mässig laute Musik bei offenen Fenstern und Türen beanstandet.
  • Umgeknickter Baum versperrte Strasse: Am Samstag um 20.50 Uhr, ging bei der Stadtpolizei eine Meldung ein, wonach ein umgeknickter Baum die Fahrbahn der Raschärenstrasse, Höhe Bahnunterführung, versperre. Verletzt wurde niemand. Durch die Forstgruppe der Stadt Chur wurde der Baum zersägt und von der Fahrbahn entfernt.

Weitere Einsätze betrafen Streitereien, Nachtruhestörungen und Hilfeleistungen.

 

(Stadtpolizei Chur, 15.7.2018)