Das CONSONUS-Vokalensemble aus Chur weilt ab gestern an den World Choir Games in Tshwane in Südafrika. GRHeute berichtet in einem täglichen Blog über das Abenteuer des Chors.

CONSONUS goes World Choir Games: Tag 3, 10. Juli 2018

Jetzt geht’s dann bald so richtig los. Heute war unsere letzte «reguläre Probe». Dafür durften wir das erste Mal das «Choir Village» auf der anderen Seite des Universitäts-Campus’ besuchen. Nach getaner Probearbeit mischten wir uns unter die anwesenden Chöre und probierten regionale Spezialitäten, darunter afrikanische Pizza oder Wraps mit Pulled Pork und Randen.

Kein Choir Village ohne offene Bühne: Auch wir gaben vor den anderen Chören etwas zum Besten. Mit unserem Gruss-Stück «Sawubona, South Africa» und einem «Shosholoza» in Folge konnten wir vor allem bei den einheimischen Chören punkten – und im Anschluss durften wir einigen begeisterten Russinnen das Stück beibringen.

Nachmittags fuhren wir zur St. Albans Church. Dort werden wir die Wettbewerbsvorträge in den Kategorien «Spiritual» und «Mixed Choir a cappella» halten – und deshalb hatten wir eine Stellprobe. Zwanzig Minuten höchste Konzentration; und dann kommt das sicher gut beim Wettbewerb.

Da wir morgen beim «Swiss Club» in Johannesburg vorbeischauen werden, um dort – unter anderem – die neue Schweizer Nationalhymne zu singen, hatten wir heute hohen Besuch: Der Schweizer Konsul hielt bei unserer Probe für eine Stippvisite ab. Morgen werden wir ihn und einige Auslandschweizer besuchen – wir freuen uns!