Ein Weltrekord zum 111. Geburtstag

Bündner Nusstorte.Das Team bei der Dekorierung der Rekordtorte.Letzte Kontrollen für das Guinness World Records - es wurden ganze 112,7 Meter.Chef Pâtissier Marc Klinke bei der Fertigstellung der Rekordtorte.Das Ziel 111 Meter naht.111 Meter Bünder Nusstorte.Chef-Pâtissier Marc Klinke bei der Fertigstellung der Rekordtorte.

Über ein Jahrhundert alt und kein bisschen weniger hungrig: Das Hotel Walther in Pontresina setzte zu seinem besonderen Geburtstag einige neue Projekte und Ideen um – dazu gehört eine 111 Meter lange Bündner Nusstorte aus der hauseigenen Pâtisserie, die alle Neugierigen am Sonntag im Hotelgarten bestaunen und verköstigten.

Das Hotel Walther in Pontresina feiert dieses Jahr sein 111-jähriges Bestehen – ein Grund für das Viersterne-Superior-Haus, sich nicht auf seinen Alters-Lorbeeren auszuruhen. Auch ein Jahr nach der umfassenden Neugestaltung des Erdgeschosses setzt die gebürtige Bündner Interior Designerin Virginia Maissen ihre Arbeit im Hotel Walther fort und gestaltete pünktlich auf den Sommer die Gartenterrasse um. Ab sofort gehört das Walther ausserdem zu den Partnerhotels des beliebten Festival da Jazz St. Moritz. Anlässlich der Austragung 2018 liest am 2. August die Schweizer Jazzlegende Franco Ambrosetti aus seiner Autobiografie (Eintritt frei); die Tavolata, ein anschliessendes Drei-Gänge-Abendessen, mit dem Künstler im Jugendstil-Saal inklusive Weinbegleitung kann für 85 Franken pro Person ab sofort gebucht werden.

Tag der offenen Tür mit 111 Meter langer Bündner Nusstorte

111 Jahre alt wird man nicht alle Tage – zu diesem Anlass luden die Gastgeber Anne-Rose und Thomas C. Walther am 1. Juli von 14 bis 17 Uhr alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. Speziell zu diesem Anlass liess sich auch Chef Pâtissier Marc Klinke vom besonderen Geburtstag inspirieren: Mit seinem Team buk im Vorfeld während zwei Wochen eine Bündner Nusstorte, die genau 111 Meter lang sein wird und bereits für einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde angemeldet ist. Die Torte wurde bis zum 1. Juli in 25 Etappen mit 8 Formen à 60 cm Länge gebacken – das entspricht einer stolzen Gesamtbackzeit von rund 50 Stunden. Danach fügten die Pâtissiers die einzelnen Teile zusammen und verzierten diese. Auch die Mengenliste der benötigten Zutaten liest sich eindrucksvoll: Nicht weniger als 60 Kilogramm Baumnüsse, 95 Kilogramm Zucker, 43 Kilogramm Mehl, 8 Kilogramm Honig und 80 Liter Rahm wurden letztlich verbacken und verspeist!

 

(Bilder: zVg.)