Auf der Autostrasse A13 in Lostallo hat sich am frühen Sonntagnachmittag ein spektakulärer Selbstunfall mit einem Personenwagen ereignet. Die Lenkerin hatte viel Glück und verletzte sich nach Polizeiangaben nur leicht.

Die 78-jährige Schweizerin war auf der A13 in Richtung Süden unterwegs, als sie kurz nach dem Anschluss Lostallo auf den Grünstreifen geriet. Gemäss Augenzeugen überschlug sich ihr Auto mindestens ein Mal und blieb schliesslich umgekippt auf der rechten Seite stehen. Verkehrsteilnehmende, unter ihnen ein Arzt, eilten zur Unfallstelle und leisteten Erste Hilfe. Glücklicherweise scheinen die Verletzungen nur leichter Natur zu sein, die Ambulanz Moesano überführte die Frau zum Notarzt. Der Wildschutzzaun wurde auf einer Länge von rund 25 Metern beschädigt. Der Verkehr konnte die Unfallstelle während der Bergungsarbeiten auf der Überholspur passieren. 

 

(Kantonspolizei Graubünden, 1.7.2018)