In der Nacht auf Mittwoch ist auf der Prättigauerstrasse in Klosters ein Auto in einer Tunnelnische mit der Wand kollidiert. Der Autolenker wurde dabei verletzt.

Der 46-jährige Autolenker fuhr am Mittwoch um zirka 02.10 Uhr auf der Prättigauerstrasse H28 vom Anschluss Selfranga talwärts in Richtung Pagrüeg. Im Gotschnatunnel geriet das Auto über die Gegenfahrspur und kollidierte in einer Nische heftig mit der Wand. Nach der Meldung eines Verkehrsteilnehmers wurden die Feuerwehren Klosters und Mittelprättigau, eine Ambulanz des Spitals Schiers, die Rega sowie Polizeipatrouillen aufgeboten. Der schwer verletzte Lenker musste mit Schneidewerkzeug aus dem Auto geborgen werden. Nach der notfallmedizinischen Versorgung vor Ort flog die Rega den Mann ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Bis 05.30 Uhr wurde der Verkehr über Klosters umgeleitet. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden untersuchen den genauen Unfallhergang.

 

(Kapo Graubünden, 28.6.2018)