Am Vormittag ist auf der Ofenbergstrasse ein Motorradfahrer verunfallt. Dabei zog sich der Solofahrer mittelschwere Verletzungen zu.

Der 49-jährige Deutsche fuhr mit seinem Motorrad vom Ofenpass kommend über die Hauptstrasse H28c in Richtung Zernez. Kurz nach 11.20 Uhr wollte der Lenker bei der Örtlichkeit Chant da Stabelchod vor ihm fahrende Fahrzeuge überholen und wurde durch Gegenverkehr überrascht. Dabei leitete der Zweiradfahrer eine Vollbremsung ein, verlor die Herrschaft über sein Gefährt und wurde rund zehn Meter eine linksseitig steil abfallende Böschung hinunter katapultiert. Ein Ambulanzteam Val Müstair sowie eine Rega-Crew betreuten den mittelschwer Verletzten, bevor dieser mit der Winde geborgen und ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen wurde.