Nebst der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland kocht das regionale Sportgeschehen vor der Sommerpause ziemlich auf Sparflamme. Trotzdem sind zwei Anlässe in Chur zumindest erwähnenswert.

Zwei Wochen nach der nervenaufreibenden Schlussphase in der Fussball-Meisterschaft findet am Samstag auf dem Sportplatz Ringstrasse das Saison-Abschlussfest von Chur97 statt. Es beginnt bereits um 09:00 Uhr mit einem Juniorenturnier, das bis 14:00 Uhr dauert. Um 14:30 Uhr folgt der Anpfiff zur Begegnung zwischen Politikern und ehemaligen Spielern des Stadtclubs.

Zudem ist um 14:00 Uhr auf einer LED-Grossleinwand live das WM-Spiel Belgien gegen Tunesien, um 17:00 Uhr die Partie Südkorea gegen Mexico und um 20:00 Uhr das Spiel Deutschland gegen Schweden zu sehen. Gegessen und getrunken kann wieder im eigens dafür aufgestellten Festzelt.

Bündner Beachvolleyball-Cup

Am Freitagabend organisiert der BVC Calanda ab 18:30 Uhr auf der Beachanlage auf der Oberen Au in Chur den Bündner Mixed-Cup (2:2), an dem zehn Teams teilnehmen werden. Dabei wird das beste Mixed-Team des Kantons gesucht, wobei Ursina Thöny und Gian Barandun zweifellos alles daran setzen werden, um ihren im Vorjahr errungenen Titel erfolgreich zu verteidigen, was bei der starken Gegnerschaft aber kein Selbstläufer sein dürfte.

Am Samstag wird ab 09:00 Uhr der Bündner Cup der Frauen und der Männer (2:2) durchgeführt, wobei nur gerade vier Frauen-, dafür aber acht Männerteams um die Titel und die Wanderpokale kämpfen werden. Weil die Vorjahressieger Andrea und Jeannette Fischer sowie Simon Schneider und Philip Brunner nicht mit von der Partie sein werden, sind in beiden Kategorien neue Meister zu erküren, was zusätzlich für Spannung sorgt.

 

(Bild: Jürg Kurath)