Ich werde Jon Domenic Parolini ganz klar wieder in die Regierung wählen. Durch die einseitige Berichterstattung der letzten Wochen auf allen Kanälen rückt sein hervorragender Leistungsausweis schon fast in den Hintergrund. Wirtschaft und Bevölkerung in unserem Kanton profitieren in hohem Mass vom Know-how und vom kompetenten Wirken von Regierungsrat Jon Domenic Parolini. Ich möchte an dieser Stelle beispielsweise an sein Engagement für den Industriepark in Domat/Ems erinnern. Bereits wurden grosse Investitionen getätigt, und die Ansiedlung von Hightech-Unternehmen hat erfolgreich Fahrt aufgenommen. In Zizers hat das Biotech-Unternehmen Integra Biosciences zu Beginn des Jahres Spatenstich gefeiert. Das Unternehmen wächst und glaubt an die Standortqualitäten von Graubünden. Forschung und Entwicklung des führenden Pipetten-Herstellers erfolgen in unserem Kanton. Jüngster Erfolg von Jon Domenic Parolini ist ein Konzept zur Erschliessung des Kantons mit Ultrahochbreitband. Damit wird Graubünden dereinst über das schnellste Internet in der ganze Schweiz verfügen – ein weiterer Standortvorteil, der den einen oder anderen Marktplayer zur Ansiedlung in unseren Kanton bewegen wird. Drei Beispiele unter vielen, die eindrücklich belegen, dass Jon Domenic Parolini anpackt und die Zukunft des Kantons Graubünden aktiv mitgestaltet. Er nutzt die globale Entwicklung im Bereich Digitalisierung und Hightech als Chance für unseren Kanton. So sorgt er für die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes, für Arbeitsplätze sowie Steuererträge – damit Graubünden profitiert und sich so die Zukunft sichert.

Johannes Joos, Serneus

 

(Bild: GRHeute)