Leise Töne, dafür umso gewaltigere Stimmen und Texte, bei denen eine Gänsehaut vorprogrammiert ist. Das junge Duo ANATINA macht seit bald einem Jahr gemeinsam Musik und hat diesen Frühling den Sprung nach Berlin gewagt, um ihre erste EP aufzunehmen.

Für ANATINA ist weniger mehr. Das zweiköpfige Bandprojekt besteht bloss aus zwei Gitarren und zwei Stimmen, anders gesagt aus den Schülerinnen Dshamilja Maurer und Olivia Virgolin. Die beiden musikbegeisterten Bündnerinnen balancieren zwischen Indie und Singer-/Songwriter und haben es nun geschafft, fünf ihrer Songs in Form einer EP aufzunehmen. Ihre Studiozeit und die gelungene Zusammenarbeit mit ihrem Produzenten Guy Sternberg (Lowswing Studio) ist seit Ende April abgeschlossen. Da Schüler/innen bekanntlich nie Geld haben und eine EP-Produktion viele Kosten aufwirft, haben die beiden eine Crowdfunding-Kampagne auf wemakeit.ch gestartet. Sobald ihr Finanzierungsziel von 8222.- erreicht ist, wird man ihre Musik zu hören bekommen.

Ihre EP ist hoffentlich erst der Anfang einer längeren musikalischen Geschichte, und wer sich live von ihnen überzeugen lassen will, kann am 6. Juli 2018 im Quadro22 in Chur ihre Plattentaufe miterleben.

(Quelle/Bild: zVg./ANATINA)