Die Churer Punkband hat am 4. Mai ihr zweites Werk «Resignation» veröffentlicht. Dort stellen sie, wie es sich für eine richtige Punkkappelle gehört, politische Fragen in den Raum.

 

Welche Perspektiven bietet das Leben in Graubünden noch?

Bauunternehmer betrügen, bürgerliche Politiker schauen weg und werden dafür Verwaltungsräte und das ganze wird gedeckt von einem Majorzsystem, damit auch ja keine Frauen oder junge Menschen gewählt werden. Bei solchen Aussichten wäre es doch nur ehrlich manche Talschaften der Natur zurückzugeben oder wenigstens der Stromproduktion zu opfern. Doch Achtung, es gibt noch Hoffnung, es gibt noch Punkrock! Was 1977 für London war, ist 2018 für Graubünden. Der schrille Klang einer verzerrten Gitarre hallt durch die engen Talschaften Graubündens. Bass und Schlagzeug wummern lauter als alle Dampfwalzen der Baukartelle zusammen. Ein Gesang, der von dem stetigen Ankämpfen gegen konservative Kleingeister, Bombenleger und Mauerbauer erzählt. Diese Kombination nennt sich «Declined» und hat am 4. Mai dieses Jahres ihre erste EP «Resignation» veröffentlicht. Was als Bandprojekt vor beinahe zehn Jahren an einer Vorderprättigauer Bildungsanstalt begann, erreicht mit der neuen Platte einen neuen Höhepunkt.

Was muss sich verändern? 

Doch können vier Musiker die sich «Declined» nennen wirklich eine Lösung auf Probleme wie Abwanderung oder schwindenden Wintertourismus liefern? “Patentlösungen gibt es nicht. Doch es braucht neue, kreative Ideen und dafür muss sich zuerst einiges ändern. Solange in Tälern wie dem Prättigau der Begriff «Schwuchtel» eine Beleidigung ist, eine Zeitung gegen Schwarze hetzen kann oder Frauen weiterhin die ganze Haushaltsarbeit alleine machen müssen, wird sich nicht viel
verändern!” meint Lorenz Lawinengefahr, Gitarrist bei Declined und selber in einem Prättigauer Dorf
aufgewachsen. “Für uns Progressive ist und bleibt die einfachste Lösung die Flucht nach Zürich, ins
Unterland. Deshalb auch der Titel der CD «Resignation». Auch wenn es ein feiger Ausweg ist und
man hier etwas verändern müsste!”

Und nun? 

Ab all dem Gejammer soll jedoch das Lebensbejahende nicht vergessen werden. Deshalb lädt die Band «Declined» am 12. Mai 2018 nach Chur in Tom’s Beer Box ein. Dort wird zusammen mit der
Band Mr. Linus und dem DJ Tonto Sin Patata die neue Platte «Resignation» gebührend gefeiert.