In Chur ist  ein Deltasegler abgestürzt. Der Pilot verletzte sich dabei schwer.

Der 57-jährige Schweizer war am Sonntagnachmittag von der Örtlichkeit Eggli in Fanas zu einem mehrstündigen Flug gestartet. Die Landung wäre in Grüsch vorgesehen gewesen. Während des Fluges geriet der Pilot in Schwierigkeiten. Als er eine Landung auf dem Rossboden in Chur einleitete, stürzte er aus einer Höhe von rund 15 Metern auf den Boden und verletzte sich schwer. Die Rega flog den Mann ins Kantonsspital Graubünden.

(Kapo Graubünden, 7.05.2018)