Das Preisträgerkonzert hat Tradition: Alle zwei Jahre veranstalten die Kammerphilharmonie Graubünden, der Verband Sing- und Musikschulen Graubünden VSMG und Schweizer Musikpädagogischer Verband SMPV ein grosses Konzert mit jungen Bündner Nachwuchstalenten.

Sie alle haben in den Jahren 2016 und 2017 einen Preis beim Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb gewonnen und sind beim Vorspiel der Kammerphilharmonie Graubünden erneut ausgezeichnet worden: Die Bündnerinnen und Bündner Luca Francesco Bäni (Gesang), Jon Flurin Buchli (Trompete), Julia Hansen (Violine) Francesca und Valentina Tobler (Violine) und Minna Schmid (Violine). Nun haben sie die Möglichkeit, Konzerterfahrungen zu sammeln – zusammen mit den Profis der Kammerphilharmonie.
Für ihren Auftritt mit den Profis der Kammerphilharmonie Graubünden unter der Leitung von Chefdirigent Philippe Bach haben sich die jungen Musikerinnen und Musiker sozusagen die „Schlager“ der Konzertliteratur herausgesucht – das ist eigentlich das Schwerste, was sie tun können, denn die berühmtesten Geiger, die bekanntesten Trompeter, die grössten Sänger aus Vergangenheit und Gegenwart haben diese Werke immer wieder interpretiert: Die jungen Interpretinnen und Interpreten steigen in den Ring mit den Platzhirschen an den jeweiligen Instrumenten, mit Anne-Sophie Mutter, Maurice Andre oder Rudolf Schock. Geboten werden Orchestersätze aus Werken von J. S. Bach, J. N. Hummel, F. Mendelssohn Bartholdy, W. A. Mozart und F. Léhar.
Umrahmt werden die Konzertsätze von zwei Klassikern: Beethovens Ouvertüre zu «Die Geschöpfe des Prometheus» und Prokofjews «Symphonie Classique», in der sich der junge Komponist an Joseph Haydn orientiert.

Preisträgerkonzert «Junge Solisten aus Graubünden»
Sonntag, 13. Mai 2018, 17.00 Uhr, Theater Chur. Tickets unter 081 253 09 45 oder bei Chur Tourismus 081 254 50 60.
Informationen: www.kammerphilharmonie.ch

Keine Artikel mehr