RJCGPybobRk

Nach der bislang missratenen Frühjahrssaison mit vier Niederlagen und einem Untentschieden hat Chur 97 am Sonntag beim FC Rüti einen überraschenden 4:3-Sieg gelandet. Die Stimme zum Spiel von Chur-Stürmer Luca Tino sehen Sie oben. 

Mit dem Sieg gegen das favorisierte Rüti ist Chur 97 wieder am Strich dran, ex-aequo mit Schaffhausen. Nur vier Tage nach dem desaströsen 1:7 in Bazenheid ist Chur 97 damit wieder am «Leben». Kein Wunder, jubelten die Bündner nach dem ersten Sieg 2018 entsprechend. 

Die Bündner zeigten dabei Moral, drehten sie auswärts beim Top-5-Klub Rüti doch einen 0:2-Rückstand in einen Sieg um. Der frühe Rückstand hätte noch weit höher ausfallen können, hatten die Gastgeber doch bei zwei Lattenschüssen Pech, die das Spiel wahrscheinlich vorentschieden hätten. Wie aus dem Nichts kippte das Spiel: Innert zwölf Minuten wandelten die Churer in ungewohnt kaltblütiger Manier den Rückstand in einen 3:2-Vorsprung um. Lorenzo Cassato, Livio Krättli per Penalty und Janique Gringer waren für die Triplette besorgt. Nicht, dass die Bündner das Spiel plötzlich dominiert hätten: Chur-Goalie Marko Zuvic musste noch vor dem Pausenpfiff mehrfach mirakulös abwehren. Die Teams gingen nach einer spektakulären ersten Halbzeit somit mit einer 3:2-Führung für Chur in die Pause.

Nach Wiederanpfiff schlug es dann aber umgehend ein, nach dem 3:3-Ausgleich konnte das Spiel von vorne beginnen. Die Churer blieben im Spiel, lauerten auf ihre Chance – und sie kam in der 3. Nachspielminute: Erneut Krättli war es, der nach einem Konter den viel umjubelten Gamewinner für Chur 97 erzielte. «Es war heute sicher viel Glück dabei», meinte Chur-Verteidiger Olcay Gür nach Spielschluss, «aber es war auch Zeit, dass sich das Glück endlich mal auf unsere Seite stellt. Schlussendlich sind wir natürlich glücklich über die drei Punkte, im nächsten Spiel müssen wir aber sicher auch wieder punkten.»

In diesem empfangen die Churer am nächsten Samstag mit Buchs einen direkten Konkurrenten in einem Vierpunktespiel. Was Stürmer Luca Tino zum Spiel sagt, sehen Sie im Video oben. Wie die Churer nach Spielschluss auf dem Feld feierten, gibts hier.

 

Die Resultate und Tabelle gibts hier. 

 

(Bild: GRHeute)