Pünktlich zum Wochenende wird gefeiert! Was sich auf den grossen und kleinen Bühnen alles tut! Da wird Musik aller Stilrichtungen gespielt, Ausstellungen sind zu bewundern, Konzerte, Theater, Kabarett und vieles mehr. Jeweils zum Wochenende hin präsentiert euch GRHeute die 3 aktuellsten und trendigsten Veranstaltungen in der Region. Lasst euch von unseren Veranstaltungstipps inspirieren!

13.04.2018: PROP DYLAN, SELIG CHUR

Dass die Schweden einiges können, weiss man ja (IKEA, ABBA, Björn Borg, Mando Diao, Roxette, Zlatan Ibrahimovic, …). Looptroop brachten Schweden auch auf die Rap-Landkarte und Prop Dylan zieht den Karren jetzt weiter.  Sein 2007 erschienenes Debutalbum “A Garbage Pail Kid” brachte ihm den Titel des talentiertesten Rappers Schwedens im Kingsize-Magazin ein und die damit verbundene Single “Can you Imagine” rotierte sich in den Radiostationen Schwedens schwindelig.

Vorverkauf: 20
Abendkasse: 25
nur Aftershowparty: 5

Tickets gibts online oder am Postschalter

Türöffnung: 20.00
Beginn: ca. 21.15 Uhr
Aftershowparty: ab ca 22.30 Uhr
Einlass ab 18 J.

14.04.2018: DJ NIDJO, VIVA CLUB CHUR

DJ Nidjo war bereits im Alter von 16 Jahren (2006) der Resident DJ des Queens und Zoom Club. Neben diesem legte er in fast allen Clubs in Chur auf und zählt heute zu einem der bekanntesten DJ’s der Südostschweiz
Daher freut es uns umso mehr das er sich entschieden hat seinen Geburtstag bei uns im VIVA Club Chur zu feiern. Für die Musik sorgt Nidjo gleich selber zusammen mit seinem Homeboy Nuts Cuts.

15.04.2018: CUORS DA TROCCAS, WERKSTATT CHUR

Das alte rätoromanische Kartenspiel „Troccas“ erfreut sich in letzter Zeit steigender Beliebtheit. Am Sonntagnachmittag führen junge Bündner Troccasspieler in das Spiel ein und bleiben danach gerne noch für die eine oder andere Spielrunde beisammen. Das Spiel eignet sich für alle, die gerne Spiele spielen. Rätoromanischkenntnisse sind keine Voraussetzung und der Kurs ist gratis. Mit alten französischen Tarotkarten wird eine Art Jass gespielt. Zwei Zweierteams versuchen sich gegenseitig mit allerlei Tricks die Königskarten abzuluchsen. Nebst dem eigentlichen Spielen umfasst „Troccas“ auch ein Art „Bluffrunde“, in der gepokert, gelogen oder die Wahrheit gesagt werden kann und das Spiel so spannend machen.