Die Stadtpolizei Chur hatte über das vergangene Osterwochenende 21 Einsätze zu bewältigen. Bei den Einsätzen handelte es sich um mehrere Hilfeleistungen, Tätlichkeiten, Unfug, einen Brandeinsatz und Nachtruhestörungen.

Am Samstagmittag konnte eine Frau aus einem steckengebliebenen Lift befreit werden. Am Sonntagabend wurde bei einer Geschwindigkeitskontrolle einem Lenker der Führerausweis abgenommen.

Die Hilfeleistungen betrafen die Unterstützung bei Einsätzen der Rettung Chur und bei den Nachtruhestörungen handelte es sich um lärmende Jugendliche. Ein 22-jähriger Sudanese musste am frühen Sonntagmorgen (1.4.2018) nach Streitigkeiten in Ausnüchterungshaft ge-nommen werden.

72-jährige Frau im Lift eingeschlossen
Am Samstagmittag (31.3.2018) ging bei der Stadtpolizei ein Anruf einer Liftnotrufzentrale ein. Gemäss dem Notruf war eine Frau in einem Gewerbehaus an der Gürtelstrasse in einem Lift eingeschlossen. Nach einer halben Stunde konnte die Frau durch die Stadtpolizei aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Die Frau war wohlauf und unverletzt.

Mit 85 km/h statt der erlaubten 50 km/h innerorts
Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am frühen Sonntagabend (1.4.2018) wurde ein 21-jähri-ger Fahrzeuglenker mit 85 km/h statt den erlaubten 50 km/h gemessen. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.