Die beste Zeit des Jahres rückt näher! Eine Zeit der schlaflosen Nächte für hiesige Fans. Ein kleiner Teil dieser Fans kann seinem Lieblingsteam mindestens 4 Playoffspiele die Daumen drücken, andere müssen noch auf eine Qualifikation hoffen. Ein Blick auf den Strichkampf und die darin involvierten Teams.

Ein Blick auf die momentane Situation:

Bilder: NHL.com

Drei Teams die momentan ohne Playoffplatz sind, können einen solchen noch holen: Florida, Colorado und Dallas.
Noch nicht mit Sicherheit qualifiziert sind: Columbus, Philadelphia, New Jersey, Minnesota, San Jose, Los Angeles, Anaheim und St. Louis.

Florida Panthers

Abstand auf einen Playoffplatz: 5 Punkte (allerdings 1 Spiel weniger gespielt)
Verbleibendes Programm:
vs. Carolina, Nashville, Boston (2x) und Buffalo

Die “Cats” haben eins der schwersten Restprogramme der ganzen Liga. Mit Boston und Nashville warten die Top 2 der gesamten Liga!
Gegen die Bruins müssen sie sogar noch zwei mal ran, ausgerechnet die Mannschaft bei der man letzten Samstag noch eine 1:5-Schlappe abgeholt hat.
Der direkte Konkurrent aus New Jersey hat es selbst in der Hand; das einfachere Programm haben klar die Devils. Verbleibende Spiele: Montréal, New York Rangers, Toronto und Washington.

Eine Chance für Florida besteht noch, doch mit diesen Gegnern werden 5 Punkte sehr schwer aufzuholen sein. Ausser natürlich man scort alle 29 Sekunden, wie im obigen Video.

Colorado Avalanche

Abstand auf einen Playoffplatz: 0 Punkte (Gleichstand mit St. Louis, aufgrund der Direktbegegnungen aber hinten)
Verbleibendes Programm:
vs. Anaheim, Los Angeles, San Jose und St. Louis

Eine California-Tour vor dem Showdown mit dem direkten Konkurrenten. Spannung pur!
Doch schlechte Nachrichten könnten den Playofftraum der Avs stark beeinflussen: Nr.1 Goalie Semyon Varlamov und Verteidiger Erik Johnson fallen für den Rest der Saison respektive für 6 Wochen aus. Auch wenn es zu einer Qualifikation kommt werden diese Absenzen spätestens in den Playoffs gewichtig.
Diese Qualifikationschance ist recht gut, und man hat es selbst in der Hand St. Louis im letzten Spiel der Saison zu schlagen.

Video: Varlamovs Verletzung 

Dallas Stars

Abstand auf einen Playoffplatz: 4 Punkte (allerdings 1 Spiel mehr gespielt)
Verbleibendes Programm:
vs. San Jose, Anaheim und Los Angeles.

Ebenfalls eine California-Tour haben die Stars aus Dallas auf dem Programm. Wenn sowohl Colorado als auch Dallas gute Spiele abliefern, können sie LA und die Ducks ebenfalls noch stark in Bedrängnis bringen: diese liegen nur 2 respektive 1 Punkt vor St. Louis. Eine Direktbegegnung mit St. Louis oder Colorado bleibt Jamie Benn und Co. jedoch verwährt.

4 Punkte in 3 Spielen aufzuholen ist alles andere als eine einfache Aufgabe, doch wer weiss vielleicht hat der Stars-Captain ja dann trotz allem noch einen Grund um jubelnd Stöcke zu zerbrechen.

 

Wie auch immer der Strichkampf endet: nächsten Sonntag findet das letzte Regular-Season-Spiel der Saison 2017/18 statt. Und danach folgt die beste Zeit des Jahres. Oder wie sie es dieses Jahr in Deutschland passend nennen: #geilstezeit

 

Bild: Screenshot Youtube; “Stanley Cup Playoffs 2016 – “Warriors” – NBC Promo Intro (HD)”