ZAW7bWjXZKU

Der EHC Arosa hat das entscheidende fünfte Spiel im Halbfinal in Bellinzona mit 3:2 gewonnen und steht nach einer dramatischen Playoff-Serie im 1.- Liga-Final gegen Wetzikon. Zwei Tage nach dem sensationellen Last-Second-Triumph in Arosa verwandelte der Traditionsklub auch am Dienstagabend einen Rückstand im Schlussdrittel in den entscheidenden Sieg.

Der GDT Bellinzona fehlte am Sonntag in Arosa vier Sekunden, um die Serie zu gewinnen und in den 1.-Liga-Final einzuziehen. Der EHC Arosa stand buchstäblich unmittelbar vor dem Out, ehe Ramon Pfranger das Spiel per Penalty in die Overtime schickte, wo Arosa dann in der 74. Minute durch Reto Amstutz den Sack zumachte.

 

Die Belle musste entscheiden. Und auch das Entscheidungsspiel gestern Dienstagabend war nichts für schwache Nerven. Der EHC Arosa startete mit einem frühen Führungstreffer von Livio Roner wunschgemäss und zeigte sich von seiner kämpferischsten Seite. Dass Bellinzona aber vor allem in Überzahl brandgefährlich ist, zeigte sich in den Schlusssekunden des Startdrittels, als die Tessiner acht Sekunden vor der Sirene in Überzahl zum 1:1 trafen. Im Mitteldrittel hatte Bellinzona wie schon im letzten Spiel in Arosa Vorteile und schien das Spiel und damit die Serie auf seine Seite zu zwingen. Durch Dean Schnüriger kamen die Tessiner in der 38. Minute auch zum verdienten 2:1, Arosa-Goalie Andrin Kunz hatte grossen Anteil daran, dass die Schanfigger nach zwei Dritteln in Reichweite blieben. 

Im Schlussdrittel mobilisierten die Bündner nochmals alle Kräfte und glichen tatsächlich umgehend durch Gianrico Cola aus. Die Aroser fighteten, zeigten Charakter, wollten den Sieg unbedingt – und waren nun plötzlich wieder die bessere Mannschaft. In den letzten Minuten konnte man die Luft im Centro Sportivo vor Spannung beinahe schneiden. Beide Teams vergaben in der Schlussphase Powerplay-Chancen, am Ende lachte dem EHC Arosa das Glück. Livio Roner spielte einen Gegenspieler aus, zog solo davon und traf zwei Minuten vor Spielende zum 3:2-Siegtreffer. Wie schon beim Ausgleich zuvor hatte Yannick Bruderer den Torschützen mit einem feinen Pässchen lanciert. Der Kampf des EHC Arosa wurde belohnt – die Bündner stehen im 1.-Liga-Playoff-Final gegen den EHC Wetzikon!

 

 
Im Video ganz oben sehen Sie die beiden entscheidenden Aroser Tore im Schlussdrittel und die dramatischen letzten Sekunden bis zur Final-Qualifikation. 
 
 
(Video: M-News/Facebook EHC Arosa)