In Leserbriefen ist die Bevölkerung von Mitgliedern der Schulkommission informiert worden, warum die Sanierung dringend notwendig sei. Dabei sollten aber Mitglieder der Schulkommission schon etwas sachlicher informieren, vor allem wenn man gesehen hat, wie das Interesse anlässlich der Informationsabenden sehr bescheiden war.

Es stimmt nicht, dass in den letzten 20 Jahren keine namhaften Investitionen in die Schulanlagen erfolgten. Neben den jetzt gerade erfolgten Neubauten für Kindergarten und Primarschule in Igis sind in der Primarschule Landquart 2 Schulzimmer neu erstellt worden und der ganze Sekundarschultrakt ist total erneuert worden.

Ob man für Zimmer, bei denen es wohl schön ist, wenn man sie hat aber mit Ausnahme von 2 Zimmern später nicht als Schulzimmer nutzen kann, 4.5 Millionen ausgeben will, das überlasse ich jedem einzelnen Stimmbürger oder jeder Stimmbürgerin.

Andrea Florin, Igis