Am Samstagmittag ist ein Automobilist mit 150 km/h durch den San Bernardino Tunnel gerast.

Der 43-jährige in Deutschland wohnhafte Italiener war mit seinem Personenwagen Richtung Süden unterwegs. Die automatische Radaranlage erfasste ihn mit einer Bruttogeschwindigkeit von 150 km/h. Erlaubt sind im Tunnel 80 km/h. Der Mann wurde durch die Kantonspolizei Graubünden, Verkehrsstützpunkt San Bernardino, angehalten. Ihm wurde der ausländische Führerausweis an Ort und Stelle aberkannt. Ausserdem musste er eine Kaution von 6’000 Franken bezahlen.