Die Caritas Graubünden deckte am vergangenen Samstag, 27. Januar 2018, im Café Georgina im Caritas Markt in Chur den Frühstückstisch – und zwar kostenlos. Menschen, die von Armut betroffen sind und über eine Caritas-Karte verfügen, wurde ein kostenloser Caritas Brunch angeboten.

Um 9.00 Uhr trudeltenn langsam aber sicher die Menschen am Samstagvormittag ein. Freundlich wurde jeder Gast vom Caritas Team und Mitarbeitern des Einsatzprogramms begrüsst, ehe er zum Teller griff, sich am vielfältigen Buffet bediente, und dann alleine oder in Gesellschaft das Frühstück einnahm. Wobei hier sowieso jeder in Gesellschaft war, denn Einsamkeit hat im Café Georgina an der Tittwiesenstrasse 27 keinen Platz. Sie ist als Einzige nicht willkommen. Die Tische haben sich schnell gefüllt. Es war ein ständiges Kommen und Gehen. Man kannte sich oder auch nicht, aber jeder wurde begrüsst und mit Respekt behandelt. Ob Schweizer, Ausländer, Jung oder Alt. «Hier sind alle gleich», sagte eine 58jährige Frau. Sie hatte sich sehr über die Einladung zum Brunch gefreut, und genoss das Zusammensein mit anderen bei einem Stück Zopf und einer Tasse Kaffee sichtlich.

Ein anderer, 46jähriger Mann bedankte sich bei der Geschäftsleiterin ganz herzlich für die Einladung. Er war mit seiner ganzen Familie vor Ort und genoss an diesem sonnigen Samstagvormittag den Brunch. Er meinte: «Herzlichen Dank an die Caritas Graubünden für dieses grosszügige Angebot, ich und meine Familie schätzen das sehr». Überhaupt waren die Besucher sehr dankbar, sie fanden den Anlass sehr gut organisiert und die Vielfalt von feinen Speisen am Buffet wurde sehr geschätzt.

Ein 63jähriger Herr verlieh der Caritas sogar lachend «die silberne Gabel», und zwar für den feinen Brunch, die freundliche Bedienung und die tolle Organisation. Sogar ein Geburtstag wurde am Samstagmorgen im Café Georgina gefeiert. Die Stimmung war gut und die Besucher sehr zufrieden. Dank der tatkräftigen Hilfe des gesamten Caritas Teams und den Mitarbeitenden des Einsatzprogramms konnte ein toller Event zugunsten armutsbetroffener Menschen organisiert werden.

Gemäss Karin Streiff, Geschäftsleiterin der Caritas Graubünden, soll es diesen Brunch nun jedes Jahr geben. Sie war sichtlich erfreut, dass sich dieses Jahr so viele Personen zu dem gemeinsamen Frühstück angemeldet hatten.

(Quelle: Caritas Graubünden, Bilder: Charly Bosshard)