Pünktlich zum Wochenende wird gefeiert! Was sich auf den grossen und kleinen Bühnen alles tut! Da wird Musik aller Stilrichtungen gespielt, Ausstellungen sind zu bewundern, Konzerte, Theater, Kabarett und vieles mehr. Jeweils zum Wochenende hin präsentiert euch GRHeute die 3 aktuellsten und trendigsten Veranstaltungen in der Region. Lasst euch von unseren Veranstaltungstipps inspirieren!

26.01.2018: SAINTED SINNERS, PALAZZO BEAT CLUB CHUR

SAINTED SINNERS kommen zum ersten mal nach Chur.
Die gemeinsame Band von David Reece (ex-Accept) und Gitarrist Frank Pané (Bonfire) rocken den Palazzo Beat Club.
Bereits ein Jahr nach dem viel gelobten, selbstbetitelten Debütalbum, kehren die international besetzten SAINTED SINNERS mit ihrem zweiten Silberling »Back With A Vengeance« zurück und legen ein weiteres Hard Rock Vermächtnis vor. Gemeinsam die “pure Essenz des Rock’n’Roll” zu zelebrieren und auszudrücken, lautete die Zielsetzung, welche die erfahrenen Musiker Anfang 2016 zusammenbrachte, um gemeinsam die Musik zu spielen, die sie alle im Blut haben und im Herzen tragen. Die Liebe für Rock Legenden wie DEEP PURPLE, LED ZEPPELIN, RAINBOW, WHITESNAKE, UFO, BLACK SABBATH, VAN HALEN und anderen, bildete somit den Grundstein des neu gegründeten Quintetts SAINTED SINNERS. Von der charismatischen Stimme des amerikanischen Sängers DAVID REECE (ex-ACCEPT) und dem hochbegabten Gitarristen FRANK PANÉ angeführt, werden SAINTED SINNERS von der dynamischen Rhythmussektion um die beiden ehemaligen PURPENDICULAR Mitglieder MALTE FREDERIK BURKERT (Bass) und den ungarischen Schlagzeuger BERCI HIRLEMAN vervollständigt.

 

27.01.2018: 80s vs 90s, SELIG CHUR

An diesem Abend dreht sich bei uns alles um unsere Lieblingsjahrzehnte: Die Achtziger und Neunziger.

Denn was gibt es Schöneres, als unsere Hits von damals zu feiern, mit denen wir so viele Momente verbinden.
Ganz egal ob Dance, Hip Hop oder Pop, hier wird alles gespielt, was Spass macht und zum Tanzen einlädt.

DJ Drifter (Drifter & Mortensen) versorgt euch ab 22 Uhr mit den besten Hits! Generation MTV lebt!

 



30.01.2018: JÜRG HALTER, WERKSTATT CHUR

Bündner Buchpremiere von “Mondkreisläufer”: Lesung & im zweiten Teil des Abends: Freestyle-Performance

Der bekannte Schriftsteller Jürg Halter liest im ersten Teil des Abends aus seinem neuen Buch «Mondkreisläufer» und spricht über seine Arbeit. Im Grenzgebiet zwischen Vernunft und Wahnsinn setzt Halter einen namenlosen Protagonisten aus und schickt ihn auf die Suche nach einer ersehnten Mutter, die sich auf dem Mond befinden soll. Dabei drängt er den Leser, dem unablässig Sprechenden zu folgen und mit ihm und anderen eine neue Gemeinschaft zu begründen. Spricht dieser Protagonist, dieser Anti-Held, wenn er den Sinn und die Besinnungslosigkeit des Lebens und den Skandal des Todes befragt und durchleidet, in Zungen? Kommt dieser nihilistische Märtyrer am Ende auf dem Mond oder in einer Psychiatrischen Klinik wieder zu sich? Und findet er seine Mutter? Oder geht die Heimsuchung gar unendlich weiter? «Mondkreisläufer» ist ein aussergewöhnliches Sprachkunstwerk und eine bitterernste Groteske.

Im zweiten Teil des Abends kommt „das Improvisationsgenie Halter“ (so Endo Anaconda von Stiller Has) zum Zug. Aus dem Nichts heraus erfindet Halter Geschichten und reagiert auf Reaktionen aus dem Publikum: Jede Freestyle-Performance von Halter, diesem Sprachzauberer, ist eine Überraschung.

Jürg Halter, 1980 in Bern erschienen, wo er meistens lebt. Halter ist Schriftsteller, Musiker und Performancekünstler. Er gehört zu den bekanntesten Schweizer Autoren seiner Generation und zu den Pionieren der neuen deutschsprachigen Spoken-Word-Bewegung. Studium der Bildenden Künste an der Hochschule der Künste Bern. Regelmäßig Auftritte in ganz Europa, in den U.S.A., in Afrika, Russland und Japan. Zahlreiche Buch- und CD-Veröffentlichungen. Zuletzt erschienen der Gedichtband «Wir fürchten das Ende der Musik» (Wallstein, 2014), «Das 48-Stunden-Gedicht» (Wallstein, 2016), mit Tanikawa Shuntaro, und die Geschichte vom «Mondkreisläufer» (Verlag der gesunde Menschenversand, 2017); das gleichnamige Theaterstück feierte 2016 am Konzert Theater Bern erfolgreich Premiere und wurde folglich im Deutschen Theater Berlin, im Rahmen der «Autorentheatertage 2017», aufgeführt.

www.juerghalter.com