Laute, manchmal etwas schräge Töne, farbenfrohe ausgefallene Kostüme und fröhliche Gesichter – es ist wiederum Fasnachtszeit – auch in der Surselva. In Ilanz wird es nach einigen Jahren wieder eine Fasnacht geben und Vrin feiert das 10-jährige Jubiläum.

Der Fasnachtsbrauch in Ilanz wird zu neuem Leben erweckt, denn nach 6 Jahren gibt es in der ersten Stadt am Rhein wieder eine Fasnacht. Nachdem zuerst vor 7 Jahren das Fasnachtskomitee in Ilanz aufgelöst wurde, die Ilanzer Stadtmusik und die lokale Guggenmusik mit Mitglieder- und Kapazitätsproblemen kämpften, verschwand die Ilanzer Fasnacht vom Veranstaltungskalender. Es wurde in der Fasnachtszeit still in Ilanz. Bis 2018.

Die Guggenmusiken von Ilanz und Falera schlossen sich zu den Grischalottas zusammen. Heute zählen sie wiederum stolze 24 Mitglieder. Diese waren in den letzten Jahren während der schönsten Zeit des Jahrs viel unterwegs in Graubünden, im Unterland und teilweise in Süddeutschland. Aber das Kernstück jeder Gugge fehlte, nämlich eine eigene Fasnacht. Mit der Unterstützung der Gemeinde Ilanz/Glion wurde dieses Ziel aufgenommen und am Samstag, 27. Januar 2018 ist es endlich soweit. Die Fasnacht in Ilanz beginnt um 17.00 Uhr auf der Plazza Cumin mit mehreren Platzkonzerten. Gleichzeitig verteilen sich die insgesamt 6 Guggenmusiken auf verschiedene Bars in Ilanz: das PUB P!N, die Jackson bar, das Alpshake und die Eden Bar. Um 20.45 Uhr starten dann die Guggen zu einem Sternenmarsch und machen sich auf zum Schulhaus. Dort findet um 21.00 Uhr das grosse Monsterkonzert statt. Mit dabei sind die „Las Latiarnas da Tavanasa“, „Las Lieurs da Trun“, „Las Patlaunas da Breil“, die „Stücklifätzer aus Bonaduz“, die „Rohrspatzen aus Thal“ und die Gastgeber, die „Grischalottas aus Ilanz/Falera“.

Danach beginnt in der Turnhalle der Fasnachtsball. Ein DJ heizt den Besuchern ein und die Guggenmusiken spielen abwechselnd ihre beliebtesten Stücke. Um 3 Uhr morgens ist der Ball zu Ende aber die Fasnacht noch lange nicht vorbei. Es folgt der Morgenstreich: Die Guggen sowie die ausdauernden Besucher machen sich auf durch Ilanz zur Jackson bar. Dort findet die Afterparty mit Open End statt.

Ein weiterer Fasnachtsanlass in der Surselva findet in Vrin am Samstag, 20. Januar 2017 statt. Was zuerst als Kinderfasnacht begann gehört heute in der Val Lumnezia zum festen Bestandteil des Kalenders. Denn genau vor 10 Jahren hat die „Gruppa da Tscheiver“, bestehend aus Privatpersonen den Ball aufgenommen und feiert im 2018 bereits sein Jubiläum. Am Nachmittag findet der traditionelle Kinderumzug mit der Maskenprämierung der Kleinsten statt. Am Abend zieht die Guggenmusik durchs Dorf. Der Umzug endet im Schulhaus, in dem nun der Maskenball beginnt. Auch hier werden die besten Masken prämiert und ein fröhlicher Abend mit ausgelassener Stimmung, toller Guggenmusik und viel Fröhlichkeit findet in den frühen Morgenstunden sein Ende.

 

(Bild: GRHeute)