Die Destination Davos Klosters hat neu einen digitalen Helfer im Einsatz: Chatbot Bea gibt Gästen Auskunft zu den Themen Wetter, Veranstaltungen, Pisten und Anlagen, Skitickets oder hilft bei der Unterkunftssuche. Bea befindet sich zurzeit noch in der Testphase und soll laufend dazu lernen.

In der IT-Branche sind Chatbots heutzutage eines der Schlagworte schlechthin. Sie gelten als Puzzleteil in der kommenden Mensch-Maschine-Beziehung und erleichtern den Alltag. So auch der Chatbot Bea der Destination Davos Klosters: Rund um die Uhr erfahren Gäste, wie das Wetter wird oder bekommen Hilfe bei der Unterkunftssuche. Ebenfalls gibt Bea Auskunft über geöffnete Anlagen und Pisten, Skiticketkauf oder aktuelle Events in Davos Klosters. Gäste erhalten damit schnell und unkompliziert eine Antwort – auch ausserhalb der üblichen Bürozeiten. Damit zählt Davos Klosters zu den ersten Tourismusdestinationen der Schweiz, die mit einem eigenen Chatbot auf die neuste Innovation im digitalen Kundendienst setzen. 

Bea befindet sich noch in der Beta-Testphase
Zurzeit befindet sich der Chatbot noch in der Testphase und lernt ständig dazu. Wer nun selber mit Bea ins Gespräch kommen möchte, klickt einfach auf das Chatbot-Icon auf der Webseite von Davos Klosters. Mit einem Klick öffnet sich das Facebook-Messenger-Fenster und Bea steht bereit. Übrigens: Der Chatbot von Davos Klosters heisst aus gutem Grund Bea. Der Name stammt ursprünglich als weibliche Kurzform des spätrömischen Namens «Viator» ab, was übersetzt soviel wie «Reisender/Pilger» heisst.

 

(Bild: zVg.)