Die gemeinnützige Stiftung Mobilita organisiert im November ein Benefiz-Bowling mit einigen illustren Gästen. Das dürfte lustig werden…

Am nächsten Montagabend (6. November) findet sozusagen zum Warmlaufen ein Übungsabend des diesjährigen Benefiz-Bowlings zu Gunsten der Stiftung Mobilita aus Chur statt. Der eigentliche Benefiz-Event ist dann auf den Samstag, 18. November, im Palazzo Chur, festgelegt. Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik lassen die Kugeln für den guten Zweck rollen. Die Stiftung Mobilita will die soziale Teilnahme von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen im Kanton Graubünden fördern. Durch vergünstigte Freizeitfahrten gibt die Stiftung Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ein Stück aktive Lebensgestaltung und Teilnahme am sozialen Leben zurück.

Für dieses Jahr wurden folgende Spieler/-innen für die Benefiz-Aktion gewonnen:

  • Charly Bosshard (Fotograf GRHeute)
  • Marcus Caduff (CEO Regionalspital Surselva)
  • Martina Fehr (Chefredaktorin Somedia)
  • Toni Curdin Foppa (Geschäftsführer Fahrdienste 24)
  • Marc Gantenbein (Geschäftsleitung Agentur «diebündner»)
  • Roger Padrun (Chef Schwerverkehrskontrollzentrum Unterrealta)
  • Horst Salutt (Ehrenpräsident des schweizerischen Sportkegler-Verbandes)
  • Martina Tomaschett (MS Gruppe)

    An beiden Daten sind Zuschauer/-innen willkommen und können mit einem bestimmten Betrag pro Punkt auf einen Teilnehmenden setzen. Auf der offiziellen Webseite können Interessierte schon heute eine entsprechende Spendenzusage geben.

 

(Symbolbild: Pixabay)