200 wurden erwartet, 500 sind gekommen: Das erste Brunnenfest in Igis mit der italienischen Combo Radio Lausberg war ein voller Erfolg.

Giuseppe und Carmelo sind happy, oder felice, wie man auf italienisch sagt. «Danke allen Freunden von Igis und Umgebung. Dies ist nur der Anfang einer langen Freundschaft», schreiben die zwei Jungs von Radio Lausberg zwei Tage nach dem Gig in Igis. «Bis zum nächsten Mal!»

«Es war der Hammer», sagen Samuel Brändli und Giovanna Gioia. Kaum waren die Tische aufgestellt, waren sie schon besetzt. Anderthalb Stunden nach Beginn der Party um 20 Uhr musste beim Metzger Nachschub bestellt werden, und kurz vor Schluss war das Bier alle. «Wir haben niemals mit so vielen Leuten gerechnet», sagt Samuel Brändli. Er und seine Frau Giovanna hatten das Konzert organisiert, um den Igisern wegen Nichtstattfinden des Dorffest trotzdem etwas zu bieten. «Es war ein Gewinn fürs Dorf», war eine der Reaktionen, die Samuel Brändli zu hören bekam. Die eine Stunde Regen tat der Stimmung keinen Abbruch. «Das waren vier Stunden Italien in Igis und wir haben alle getanzt!»

brunnenfest2

«Die Idee dieses Konzertes war wirklich schön. Wir haben versucht, ein Stück Italien in die Schweiz zu bringen und haben uns wirklich wohl gefühlt. Es war uns eine Freude, die Energie und die Leidenschaft von Süditalien nach Igis zu bringen, die Passion unserer Heimat: la terra lucana», schreiben Radio Lausberg.

Und weil alles so schön war, dürfen sich die Igiser auf ein zweites Brunnenfest freuen.

(Bilder: Samuel Brändli)

 

 

Open Popup