Hoher Besuch für Graubünden: Regierungsrätin Barbara Janom Steiner hatte den deutschen Botschafter Otto Lampe samt Entourage zu Gast.

Zusammen mit Oberamtsrätin Ursula Braumann, Leiterin der Rechts- und Konsularabteilung, und Rechtsreferendarin Sarah Finette wurde Otto Lampe am Dienstag im Grauen Haus in Chur von Barbara Janom Steiner und Kanzleidirektor Claudio Riesen empfangen. Sie taten, was in solchen Situationen immer getan wird: Nach dem Austausch von Grussadressen wurde gemeinsam Mittag gegessen.

Die Bündner Regierung pflegt jährlich Kontakte mit Vertreterinnen und Vertretern ausländischer Staaten in der Schweiz. Diese Gespräche sind wichtige Bestandteile der Aussenbeziehungen des Kantons. Bei Nachbarstaaten und Ländern mit besonderen Beziehungen zur Schweiz und zu Graubünden stehen häufig aktuelle Sachfragen zur Diskussion. Andere Besuche dienen in erster Linie dem kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Erfahrungsaustausch.

(Bild: Staatskanzlei Graubünden)