Die Schweizer Frauen-Nati hat die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele in Pyoeng Chang geschafft. In Arosa hat die Mannschaft von Trainerin Daniela Diaz alle Spiele gewonnen.

Der Reihe nach haben die Schweizer Eishockey Frauen Dänemark (6:1), Norwegen und zum Schluss Tschechien (beide 4:1) geschlagen und sich mehr als verdient für die Olympischen Winterspiele 2018 qualifiziert. Vor allem das letzte Spiel gegen die Tschechen bei dem es um den Gruppensieg und damit um die Quali ging, war eine beachtliche Leistung. Dementsprechend stolz und zufrieden zeigte sich Nationaltrainerin Daniela Diaz gegenüber GRHeute.

In Südkorea in einem Jahr trifft die Schweizer Frauen-Nati in der Gruppe B auf den Gastgeber, Schweden und Japan. Die Olympischen Spiele 2018 dauern vom 9. – 25. Februar 2018.

 

Open Popup