Ab dem 1. April 2017 erhöht Eurobus das Angebot mit dem Rustexpress zum Europa-Park. Die neuste Route mit Startpunkt Chur bringt die Besucher über Sargans und Freienbach in den Freizeitpark.

Eurobus erweitert sein Angebot und bietet ab dem 1. April 2017 auf mittlerweile sieben Routen mit insgesamt 28 Einstiegsorten Fahrten mit dem Rustexpress zum Europa-Park an. Jeweils am Samstag und in der Ferienzeit zusätzlich am Dienstag und Donnerstag werden neu Fahrten ab Chur angeboten. «Es freut uns, dass wir Dank der Kooperation mit PostAuto nun auch die Bündner und die Bewohner des oberen Zürichsees direkt zum Europa-Park bringen können», sagt Roman Hollenstein, Geschäftsführer der Eurobus Welti-Furrer AG. «Da seit 2016 ein authentischer Nachbau des Schellen-Ursli Hauses im Europa-Park steht, war es uns umso wichtiger, dass der Kanton Graubünden nun auch vom Rustexpress erschlossen wird», so Hollenstein weiter.

Die Preise für eine Tagesfahrt inklusive Eintrittskarte beginnen bei 71 Franken. Das komplette Angebot von www.rustexpress.ch ist jedoch modular buchbar, so dass alle Leistungen einzeln gebucht werden können. So kann beispielsweise auch nur eine Tages-/Mehrtagesfahrt ohne Eintrittsticket in den Europa-Park oder nur ein Hotel ohne Anreise mit Eurobus gebucht werden. Neu gibt es für Tages- und Mehrtagesfahrten zudem die Möglichkeit zur Schnellbuchung, die es den Kunden erlaubt, den Buchungsprozess wesentlich schneller und einfacher abzuwickeln.

 

(Bild: zVg.)