Judo

Judo, das aus Jiu-Jitsu entstand und übersetzt „der sanfte, flexible Weg“ heisst, ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzipien „Siegen durch Nachgeben“ und „maximale Wirkung bei minimalem Aufwand“ sind. Judo ist ein Weg zur Leibesertüchtigung und darüber hinaus auch eine Philosophie zur Persönlichkeitsentwicklung. Als zwei philosophische Grundprinzipien liegen dem Judo einerseits das gegenseitige Helfen und Verstehen zum beidseitigen Fortschritt und Wohlergehen und anderseits der bestmögliche Einsatz von Körper und Geist zugrunde. Judo ist Sport, bietet aber auch in Notsituationen einen deutlichen Rückhalt und hilft, diese zu bewältigen. Judo ist also nicht, wie irrtümlicherweise oft behauptet, eine brutale Kampfsportart. Auf gefährliche Angriffs- und Verteidigungstechniken wird bewusst verzichtet. So sind insbesondere Schläge und Stösse mit Armen und Beinen untersagt und Hebeltechniken in ihrer Anwendung begrenzt. Hinzu kommen dafür Übungen des Fallens. Kinder erhalten beim Judo eine vielseitige motorische Ausbildung, ohne aber einseitig überfordert zu werden. Die Judotechnik wird sehr spielerisch vermittelt. Die Kinder können auf faire Weise ihre Kräfte messen und ihren natürlichen Rauf- und Bewegungstrieb befriedigen. Gleichzeitig lernen sie aber auch, mit dem Partner rücksichtsvoll umzugehen und ihn nicht zu verletzen. Und schliesslich eignen sie sich in der Gruppe ein positives Sozialverhalten an. Erwachsene stellen ganz unterschiedliche Ansprüche an das Judo. Für einige ist es Spass, Treffen mit Gleichgesinnten oder Fitnesstraining, für andere ist es Sport, Selbstverteidigung, Disziplin und Körperbeherrschung. Doch im Grunde genommen ist es alles zusammen. Instruktor im Judo ist Christoph Jakober (3. Dan), gleichzeitig auch Trainer im Judo Club Chur, der in die Budoschule Haru integriert ist.

Selbstverteidigung

Charlie Lenz ist Gründer und langjähriger Leiter der Budoschule Haru und seit über 50 Jahren im Budosport und der Kampfkunst aktiv. Er ist Träger des 9. Dan Jiu-Jitsu, des 6. Dan Kobudo, des 3. Dan Judo, des 3. Dan Combat Karate, des 3. Dan Tantojitsu und des 2. Dan Kyokushinkai Karate. Charlie Lenz bietet auf Anfrage Privatunterricht, Selbstverteidigungskurse und Spezialkurse an.

Anfängerkurse 2017

Die Budoschule Haru bietet anfangs 2017 drei Anfängerkurse an, wobei die Grundkurse Jiu-Jitsu (für Jugendliche ab 15 Jahren) und Judo (für Kinder ab 6 Jahren) am Dienstag, 17. Januar im Dojo am Seilerbahnweg 8 beginnen. Der Grundkurs Kobudo (für Jugendliche ab 15 Jahren) startet am Mittwoch, 18. Januar in der Turnhalle A des Schulhauses Türligarten.

 

Zusatzinfos

Weitere Informationen auf der Homepage: www.budoharu.ch

Anfragen sind zu richten an:
juerg.martinelli@budoharu.ch (Jiu-Jitsu)
cjakober@hispeed.ch (Judo)
franco.arnold@pdgr.ch (Kobudo)

 

1 2