Zwei Siege für den HC Prättigau-Herrschaft und den EHC St. Moritz stehen in der 12. Runde der 2. Liga-Meisterschaft zwei Niederlagen für den Club da Hockey Engiadina und den EHC Lenzerheide-Valbella gegenüber. 

Eine unnötige und unter Umständen folgenschwere Niederlage hat der EHC Lenzerheide-Valbella gegen den EHC St. Gallen erlitten. Die Heidner verloren nämlich im Sportzentrum Dieschen gegen den Tabellenletzten mit 2:3-Toren.

Nachdem die Einheimischen in den ersten 13 Minuten fünf Strafen ohne Gegentreffer überstanden hatten, gingen sie durch ein Doppelpack von Dennis Ehinger in der 21. und 23. Minute in Führung, wobei das 1:0 in Überzahl fiel. Die Gäste liessen sich dadurch aber nicht entmutigen und glichen durch Remo Schmid in der 35. Minute und Sandro Viglino in der 37. Minute aus.

Somit musste das dritte Drittel die Entscheidung bringen. Diese fiel in der vorletzten Minute durch Thomas Riederer zugunsten der St. Galler, die in der Tabelle punktemässig zum Club da Hockey Engiadina aufschliessen konnten. Der EHC Lenzerheide-Valbella, der weiterhin auf dem neunten Platz liegt, vergab aber eine grosse Möglichkeit, sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen.

Keine Chance hatte der neue Tabellenletzte Club da Hockey Engiadina im Heimspiel gegen den SC Rheintal. Die Unterengadiner gerieten schon im Startdrittel vorentscheidend mit 0:3-Toren in Rückstand und kassierten in den letzten 20 Minuten noch sechs Tore zur 1:10-Kanterniederlage.

Dreier für den HC Prättigau-Herrschaft und den EHC St. Moritz

Der HC Prättigau-Herrschaft kam gegen einen hartnäckig kämpfenden EHC Wallisellen zu einem zuletzt doch noch klaren 6:2-Auswärtssieg. Die Prättigauer, die nach wie vor Tabellendritte sind, konnten die Partie allerdings erst im letzten Drittel endgültig für sich entscheiden. Für die Gäste zeichnete sich Aron Tischhauser als dreifacher Torschütze aus.

Ins Mittelfeld absetzen konnte sich der EHC St. Moritz, der sich auf eigenem Eis gegen den EHC Kreuzlingen-Konstanz mit 5:4-Toren hat durchsetzen können. Das Spiel verlief abwechslungsreich und bis zuletzt spannend. Für die Oberengadiner trafen fünf verschiedene Schützen zum wichtigen Heimsieg.

 

Resultate und Rangliste unter www.sihf.ch 

 

 

(Archivbild: HCPH-Goalie Umberto Seiler/HCPH)