GRHeute wirft von Zeit zu Zeit einen Blick auf die Bündner Nachwuchsteams, die sich in der Eishockey-Meisterschaft bisher fast durchwegs positiv in Szene gesetzt haben.

Bei den Junioren Elite A musste sich der HC Davos gestern auswärts gegen die GCK Lions trotz einer 2:0-Führung nach dem ersten Drittel noch mit 2:4-Toren geschlagen geben, liegt aber mit 43 Punkten aus 27 Partien weiterhin auf dem playoffberechtigenden siebten Tabellenplatz. 

Bei den Junioren Elite B konnte sich der EHC Chur Capricorns am Sonntag in La Chaux-de-Fonds mit 3:0-Toren durchsetzen und belegt mit 43 Punkten aus 25 Partien und grossem Vorsprung auf den Tabellenneunten Forward-Morges derzeit den fünften Platz, der ebenfalls für die Teilnahme an den Playoffs genügen würde.

Engadiner Clubs und der HC Davos an der Tabellenspitze

Bei den Junioren Top besiegte der Spitzenreiter EHC St. Moritz am Sonntag den ersten Verfolger HC Prättigau-Herrschaft mit 6:0-Toren und konnte somit seinen Vorsprung auf die Prättigauer und die übrigen Konkurrenten weiter ausbauen.

Bei den Junioren A unterlag der EHC Lenzerheide-Valbella am Sonntag auswärts dem EHC Urdorf überraschend mit 3:7-Toren und musste die Tabellenführung nach der ersten Saisonniederlage an den Club da Hockey Engiadina abgeben, der keine grosse Mühe bekundete, das Heimspiel gegen den EHC Wetzikon mit 6:2-Toren für sich zu entscheiden.

Bei den Novizen Elite ist der HC Davos mit 58 Punkten aus 24 Partien zwar Tabellenerster. Nach Verlustpunkten liegen allerdings die ZSC Lions vorn.

Bei den Novizen Top belegt der EHC Chur Capricorns einen Mittelfeldplatz, während der EHC St. Moritz nach der 1:3-Heimniederlage vom Sonntag gegen den Leader EHC Dübendorf immer noch auf den ersten Punkt wartet.

 

Resultate und Ranglisten unter www.sihf.ch

 

(Bild: hcd.ch)