Die Ausgangslage des Bündner Jugend- und Jungschützentages 300 Meter, der am Samstag in Alvaneu zur Austragung gelangt, ist so spannend wie lange nicht mehr. Dies, weil gleich mehrere Teilnehmer zu den Favoriten gehören.

80 Jungschützen und 15 Jugendliche im Einzelwettkampf, sowie 18 Teams mit Jungschützen und sechs Teams mit Jugendlichen im Gruppenwettkampf treten diesen Samstag in der Schiessanlage «Crappa Naira» in Alvaneu zum Bündner Jugend-und Jungschützentag 300 Meter an. Bereits zum 36. Mal findet dieser Anlass statt, welcher für den Bündner Schützennachwuchs immer zum Höhepunkt der Saison gehört.

Sgier oder Camenisch?

Dabei am kantonalen Jugend-und Jungschützentag 300 Meter sind alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Jungschützenkurse, welche im Hauptschiessen, Wettschiessen, Feldschiessen und dem obligatorischen Bundesprogramm eine vorgegebene Limite erreicht haben. Miguel Sgier aus Tomils führt dabei die Rangliste mit 382 Punkten an und gehört damit am kommenden Samstag zu den Favoriten auf den Sieg bei den Jungschützen. Auch Damian Camenisch aus Surcuolm, war in den vier Qualifikationswettkämpfen mit seinen 376 Punkten treffsicher und darf sich damit auch Hoffnungen auf den Bündner Meistertitel bei den Jungschützen machen.

Eine starke Konkurrenz für Sgier und Camenisch wird sicher auch Mauro Ardüser aus Tomils sein. Anfang Juni gewann er mit dem Schützenverein Tomils den Final der Bündner Gruppenmeisterschaft und holte sich den Titel in der Kategorie 300 Meter Ordonnazwaffe. Titelverteidiger bei den 17 bis 20-Jährigen ist Livio Cajochen von der Societad da tir Vial Sumvitg. Auch um den Gruppensieg kommt es in Crappa Naira in der Kategorie Jungschützen wohl zu einem spannenden Wettkampf zwischen Tomils und den Teams aus der Surselva, Vial Sumvitg und Sedrun-Tujetsch.

Gino Gubser: Favorit bei den Jugenlichen

Bei den Jugendlichen (10 bis 16-Jährigen) ist zu erwarten, dass Gino Gubser aus Bergün seinen Heimvorteil nutzen und am nächsten Samstag den Titel nach Hause bringen wird. Er war bereits in den vier Qualifikationswettkämpfen eine Klasse für sich, und wäre mit seinen 357 Punkten bei den Jungschützen in den Top 20 klassiert. Weitere Favoriten auf den Sieg bei den Jugendlichen sind Dario Frey aus Schiers, Livia Deragisch aus Sedrun-Tujetsch und Fabio Giger aus Tomils. Diese beiden Vereine werden vermutlich auch um den Sieg im Gruppenwettkampf bei den Jugendlichen kämpfen.

 

(Bild: Gion Nutegn Stgier)