Zwei Schweden, ein Finne und ein Tscheche. Zwei Alte, zwei Neue – das sind die vier ausländischen Verstärkungen des HC Davos 2016/17.

Der HCD schoss letzte Saison 181 Tore in der Regular Season, das war der Spitzenwert in der NLA 2015/16. Das Jahr zuvor erzielte Davos 164 Treffer, Nummer Zwei in der Liga. Davos gehört stets zu den Teams, die am meisten buchen, und dieser Trend hält nun schon seit mehr als acht Jahren an. Der HCD scheint im Sturm wenige Probleme zu haben.

Das wurde beim HCD berücksichtigt bei der Suche nach neuen Verstärkungen, und war mitunter ein wichtiger Grund dafür, dass keine typischen Skorer oder Highlight-Spieler verpflichtet wurden. «Schillerfalter» wie Devin Setoguchi, Alexandre Picard und Markus Paulsson erhielten keinen Vertrag mehr. Dafür holte sich der HCD wichtige Rollenspieler, die die Lücken füllen sollen, die vom SCB in den letzten Playoffs aufgedeckt wurden.

Bisher hat der HCD vier Verpflichtungen bestätigt, man kann aber damit rechnen, dass im Verlaufe der Saison noch eine fünfte dazukommen wird. Folgend die vier bestätigten ausländischen Verstärkungen des HCD im Detail.

1 2 3 4 5