In einem Hitchcock-Finale unterliegen die Calanda Broncos den Bern Grizzlies um den 31. Schweizer Meistertitel mit 35:42. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Minute.

Die Broncos starteten stark und lagen schnell 14:0 vorne, Bern zeigte aber stets eine Reaktion, so dass die Partie relativ ausgeglichen blieb. Die Broncos lagen zeitweise mit 28:14 vorne, konnten aber das Momentum der Berner nie wirklich stoppen. Zur Pause führten die Bündner noch mit 28:20. Die Grizzlies wiederum dominierten das dritte Viertel und scorten 20 Punkte in Serie und gingen so zum ersten Mal mit 34:28 in Führung.

Im letzten Viertel wurde den Zuschauern dann ein Hitchcock-Finale gezeigt: Die Broncos reagierten  auf den erstmaligen Rückstand und gingen knapp sechs Minuten vor Ende des Spiels mit einem Touchdown Pass von Josh Dean auf Adrian Sünderhauf mit 35:34 in Führung, aber Bern reagierte erneut: Nur zwei Minuten später scorten die Grizzlies zum 35:42 und damit erneuten Führungswechsel.

Die Broncos kamen nochmals in Ballbesitz und marschierten übers Feld. Zwei Minuten vor Ende standen die Bündner an der gegnerischen 29 Yard-Linie, mit der Chance, das Spiel auszugleichen (und so in die erste Overtime in der Geschichte zu schicken), oder gar zu gewinnen. Manch ein Bronco Fan stellte sich bereits die verschiedenen Two-Point Szenarien vor, als die Bündner jäh aus den Träumen gerissen wurden. Josh Dean’s Pass wurde eine Minute vor Ende des Spiels abgefangen, die Grizzlies kamen in Ballbesitz und liessen die Uhrzeit auslaufen. Die Bern Grizzlies feiern so den fünften Titel in ihrer Vereinsgeschichte und den ersten seit 2007.

Für die Broncos geht eine erfolgreiche 10-2 Saison mit einer bitteren Finalniederlage zu Ende. Eine Saison, in der die Bündner mit vielen Verletzungen zu kämpfen hatten, und trotzdem noch zur Spitze des Schweizer Footballs gehörten. Man mag enttäuscht sein, der Sieg der Bern Grizzlies ist aber nicht unverdient – zu löchrig war die Defense der Broncos schlussendlich. Eine detailliertere Analyse zum Auftritt der Calanda Broncos 2016 folgt.

 

Der erwartete Schlagabtausch wurde Realität, und die beiden Offenses zauberten insgesamt 77 Punkte aufs Scoreboard. Verfolge den Verlauf mit dem Twitter Account @calanda_broncos.

 

(Bild: @calanda_broncos)